08.04.11 13:52 Uhr
 2.700
 

Asteroid "2005 YU55" wird am 8.11.2011 die Erde innerhalb der Mondbahn passieren

Der Asteroid "2005 YU55", der im Dezember 2005 vom Spacewatch-Projekt der University of Arizona entdeckt wurde, wird nach dem 19. April 2010 wieder die Erde passieren.

Doch anders als 2010 wird der Asteroid viel näher an der Erde vorbeifliegen. War es damals noch die sechsfache Erde-Mond-Distanz, wird "2005 YU55", der 400 Meter im Durchmesser hat, diesmal innerhalb der Mondumlaufbahn die Erde passieren.

Für die Erde wird dabei aber keinerlei Gefahr bestehen. Astronomen wollen das Ereignis dazu nutzen, um eine zukünftige Gefahr für die Erde durch den Asteroiden besser einschätzen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bahn, Erde, Flug, Weltall, Asteroid
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 06:20 Uhr von SuGoSu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also fliegt der 2012 wieder vorbei aber nochmals näher ?
vllt is das der zusammenhang von 2012 und dem maya kalender. Haben die alles gewusst. ^^
Kommentar ansehen
12.04.2011 02:02 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder einer? Ein bisschen größer diesmal...

Wer wissen will was passieren würde:
http://www.purdue.edu/...

Alles kein Problem wenn das Ding nicht im Umkreis von 10km runtergeht.
Kommentar ansehen
17.05.2016 10:16 Uhr von Mike_Donovan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es bald soweit ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?