08.04.11 11:53 Uhr
 403
 

Die Linke: Chefin Gesine Lötzsch greift Gregor Gysi an

Weil der Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, eine Rückkehr von Oskar Lafontaine in die Bundespolitik ins Gespräch brachte, wurde er jetzt scharf von Linke-Chefin Gesine Lötzsch kritisiert.

Lötzsch sagte: "Gysi muss seinen Spieltrieb ein bisschen zügeln. Politik ist kein Spiel."

Die Linke wird von einer Doppelspitze, bestehend aus Gesine Lötzsch und Klaus Ernst, geführt. Die Neuwahl der Parteispitze ist im Frühjahr 2012. Gysi sorgte mit seiner Aussage auch bei anderen Genossen für Unmut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Angriff, Die Linke, Gregor Gysi, Gesine Lötzsch
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2011 12:00 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Der Anfang: vom Ende ???
Kommentar ansehen
08.04.2011 13:23 Uhr von snowdust
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gysi & Lafo gründen eine neue Partei: oder lassen die WASG neu aufleben ? Wobei der Name WASG (Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit) zur bindenden Verpflichtung wird ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?