07.04.11 20:30 Uhr
 684
 

Elektroauto für 5.000 Euro wird von der RWTH Aachen entwickelt

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule arbeitet an der Verwirklichung eines Elektroautos zum Preis von 5.000 Euro mit dem Namen Streetscooter. Der günstige Preis wird durch den Verzicht auf Komfortfeatures erreicht. Im Preis ist ein Akku nicht inbegriffen. Dieser muss geleast werden.

Es ist als Zweitauto für die Stadt gedacht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt deshalb nur 105 km/h. Die Reichweite beträgt 45 Kilometer pro Akku. Der Streetscooter lässt sich mit drei Akkus bestücken. Das Auto wird als zweisitziger Kompaktwagen, als Kombi, als Viersitzer oder als Cabrio angeboten.

Bei dem Projekt sind mehrere Unternehmen involviert, jedoch wurde gewollt auf die bekannten Marken verzichtet. Ziel ist es, den gesamtem Herstellungsprozess aufzubauen. Bisher gibt es keinen funktionsfähigen Prototypen. Dieser darf erstmals auf der IAA im September beäugt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mandriva
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Entwicklung, Elektroauto, Leasing, RWTH Aachen
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 20:30 Uhr von Mandriva
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es Fotos eines Modells aus Schaumstoff. Das Auto soll 2013 in Kleinserienfertigung hergestellt werden. Dann sollen 2000 dieser Autos über unsere Straßen rollen.
Kommentar ansehen
07.04.2011 21:03 Uhr von Rick-Dangerous
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja, ohne Batterie auch ned so günstig.

Was kostet eigentlich ein konventioneller Kleinwagen ohne Motor?
Kommentar ansehen
07.04.2011 21:46 Uhr von crackm4n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rick-Dangerous: so gegen 1 euro etwa
http://cgi.ebay.de/...
Kommentar ansehen
07.04.2011 23:34 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Also einmal ist der nicht ohne Motor, sondern ohne Tank also in diesem Fall natürlich Akku.
Und leasen ist die Zukunft.
Statt an der Tankstelle lange zu warten bis der Akku voll ist nimmt man einfach einen neuen.
In der Beschreibung steht PRO Akku 45km reichweite. Das Auto hat Platz für 3 ergo 130km reichweite. Für Berlin totall ausreichend.

Und wenn es dann an jeder Tankstelle eh irgendwann mal Akkus zum mitnehmen gibt wird es auch kein Problem geben.

[ nachträglich editiert von AlphaTierchen1510 ]
Kommentar ansehen
08.04.2011 05:46 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen lieber den LOREMO weiterentwickeln: Das Ding hat nur Fördermittel bisher abgegriffen - sonst gar nichts!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?