07.04.11 18:00 Uhr
 1.841
 

Fußball: Atomkraftgegner machen erneut gegen den 1. FC Nürnberg Front

Der Fußballbundesligist 1. FC Nürnberg wird von dem Atomkonzern Areva NP (Frankreich/Deutschland) gesponsert. Gegen dieses Sponsoring machen jetzt, nach dem Energiebündnis Nürnberg (ShortNews berichtete) weitere Atomkraftgegner Front.

"Wir erwarten, dass der Vorstand sich der öffentlichen Diskussion stellt", so heißt es von der Organisation Internationale Ärzte für die Verhütung von Atomkrieg (IPPNW). Es wird verlangt, dass der "Club" eine außerordentlichen Mitgliederversammlung einberuft.

Neben der IPPNW unterstützen auch die Grünen im Nürnberger Stadtrat und das Bündnis "Aktiv für Menschenrechte" diese Forderung. Greenpeace verlangt darüber hinaus, dass sich die Nürnberger von ihrem aktuellen Hauptsponsor trennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Protest, Nürnberg, 1. FC Nürnberg, Atomkraftgegner
Quelle: www.ruhrnachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 18:16 Uhr von lossplasheros
 
+32 | -12
 
ANZEIGEN
langsam hats dann aber mal ein ende: man kann wirklich ALLES übertreiben...

ich kanns langsam nicht hören - erst wenn unser land zugrunde gerichtet wurde dann sind die grünen zufrieden...

und bevor ihr jetzt alle wieder rumschreit - lest euch vorher mal deren Programm durch!!!

Obwohl - Weed für alle hätte auch was ^^
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:23 Uhr von derNameIstProgramm
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Es muss schön sein, die Welt nur in Schwarz und Weiß zu sehen.

So schwachsinnig ich die Aktion halte, der 1. FC Nürnberg soll sich einfach hinstellen und sagen: "Wir werden zwar von Areva NP gesponsert, aber das Geld kommt nur aus dem Portfolio der regenerativen Energien bei Areva"

Sollte sich dann ein AKW-Gegner noch blöd anstellen, einfach bei ihm den Strom kappen, denn anders läuft es bei der Stromleitung auch nicht.
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:26 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:55 Uhr von DEMOSH
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:26 Uhr von nyquois
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Internationale Ärzte für die Verhütung von Atomkrieg...
Es gibt aber auch für alles eine Organisation 0o
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:34 Uhr von DEMOSH
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist Fussball. Ich glaube doch. Fussballfans sind wirklich blöd.
Können nur mit Wurfgeschosse umgehen.
Sonst hirnlos.
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:54 Uhr von Ich_denke_erst
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist mit Abstand der größte Schwachsinn: seit der Umbenennung des "Frankenstadions" in Easy-Credit Stadion.
Haben diese Leute den keine anderen Probleme?
Warum soll sich ein Fussballverein von Atomkraft distanzieren?
Und zum Thema "Grüne" möchte ich gar nichts mehr sagen - hochgespült durch das Thema "Japan" und die Idiotie der Regierung - wenn sie jetzt dann Verantwortung übernehmen und Stellung zu Themen beziehen müssen - anstatt immer nur nein zu sagen - sind die bald wieder bei 8 %.
Kommentar ansehen
07.04.2011 20:33 Uhr von zoc
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Aha ich wusste es ... sobald es den Deutschen an ihr Bier oder Fußball geht .. wirds persönlich.

Das war mir klar.

So, her mit den Minus oder ignorierts einfach.

Ich habe jedenfalls meine These bestätigt, das reicht mir.
Kommentar ansehen
07.04.2011 21:50 Uhr von freakfx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Geben die billigen Atomstrom? Die Aktion ist ja mal völlig daneben. Solange die Werbung nicht gegen deutsches Recht verstösst, solange sollen die dort Werbung machen.
Oder besser... Wenn sie ein Atomanbieter sind, dann sollten sie so eine Art Anti-Werbung machen in der Art gegen Atomstrom.

Ich Suche übrigens einen Stromanbieter, der mir ausschließlich Atomstrom liefert... Gibts da einen??
Kommentar ansehen
07.04.2011 23:33 Uhr von xenonatal
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Nutten sich für die: Atomindustrie prostituieren wollen , dann lasst sie doch.
Aber wenn euch der Zuhälter stört, dann nehmt halt ihre Dienste nicht in Anspruch!
Kommentar ansehen
09.04.2011 06:48 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
viele Menschen sind: man muss es leider sagen
prinzipiell ja eher schwierig zu ertragen
doch was soll der Kampf
und was soll die Qual
sie sind ja sowieso in der Überzahl


http://youtu.be/...

Und jetzt mindestens 20x Minus, aber zackig!

die Gehirnwäsche der Atomlobby funktioniert Dank Springers heissen Blatt

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?