07.04.11 17:49 Uhr
 10.871
 

Werden Menschen bald unter Wasser atmen können?

Wissenschaftler von der Dalhousie University in Halifax, Kanada, wollen einen Weg gefunden haben, der es Menschen in der Zukunft ermöglichen könnte, unter Wasser zu atmen.

Forscher haben herausgefunden, dass Sauerstoff produzierende Algen sich mit den Eiern von Schwanzlurchen unter Wasser verbinden, bis sie vollkommen unzertrennlich sind, sodass Schwanzlurche im erwachsenen Alter zum Teil "Pflanzen" sind (ShortNews berichtete).

Wissenschaftler könnten nun die menschliche DNS mit der von Algen anreichern. Hierdurch könnten Bioingenieure der Zukunft Algen als Quelle des Sauerstoffs für Menschen nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Wasser, Biologie, Atmung, Genforschung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 18:38 Uhr von alphanova
 
+69 | -3
 
ANZEIGEN
der übliche reißerische Müll der Autor-Quellen-Kombination...

in der Quelle steht kein Wort davon, dass Wissenschaftler menschliche DNS mit Algen-DNS anreichern wollen... das dichtet die dailymail einfach dazu.. genau wie die Sache mit dem unter Wasser atmen...

der Originalartikel beschäftigt sich mit der erstmals beobachteten Endosymbiose bei einem Wirbeltier, nämlich zwischen Algen und Salamandern. nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:54 Uhr von Getschi2.0
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
alphanova: Tja, die Quelle hat eben immer recht.
War das eigentlich immer schon so? Früher kam mir das besser vor.
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:05 Uhr von Nashira
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein müll! das ist der originalartikel, auf den sich angeblich der von dailyschrott bezieht

http://www.pnas.org/...

und da ist mit keinem wort die rede davon, das menschen mal unter wasser atmen könnten geschweige denn von angeblich konkreten plänen, humane DNA mit algen-DNA zu verschmelzen, das würde mit sicherheit auch jeder ethikregeln zu genversuchen zuwider gehen.


unsere tägliche ENTE gib uns heute!

das ganze ist allerhöchstens eine rein hypothetische annahme, weil menschen ebenfalls wirbeltiere sind wie salamander, aber was diese käseblatt draus macht, ist reine volkverarschung.

ne andere quelle, sie sich offenbar von dailymüll inspirieren ließ, sieht das zumindest realistischer:

"According to the authors of this study, we are now certain that algae can live within vertebrate tissues, which means - hey, why not in humans? We´re vertebrates. Next time you´re coming up with your mad scientist plan to design aquatic humans, consider algae implants. Sure you´d need to do a lot of bioengineering first, but algae could prove to be the foundation of a redesigned human who needs help pulling oxygen from the water.

Read the scientific article that inspired this futurist speculation in PNAS."

man beachte die worte MAD SCIENTIST PLAN und FUTURIST SPECULATION

http://io9.com/...!5789151/future-humans-with-algae-implants-could-breathe-underwater

alle übrigen artikel mit diesem thema basieren auch auf dem käse von dailymüll...

[ nachträglich editiert von Nashira ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:21 Uhr von alphanova
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Getschi: das war früher auch definitiv besser.. aber statt solche inhaltlichen Fehler zu berichtigen, zweifelt man von Checkerseite lieber meine Englischkenntnisse an.. *g*
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:30 Uhr von JohannesNepomuk Administrator
 
+1 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:48 Uhr von Nashira
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
lieber checker: lesen und verstehen würde tatsächlich nicht schaden, denn sonst würde man vielleicht ja den unterschied zwischen reinen scifi hypothesen und einem, wie iin der news behauptet wird, echten versuch, menschen die algen DNA einzukreuzen, unterscheiden können!

das ist doch völliger mumpitz.

"Wissenschaftler wollen nun die menschliche DNS mit der von Algen anreichern"

NEIN! die haben nur über die hypothese nachgedacht, dass man evtl irgendwann mal sowas machen könnte, aber zum glück gibt ja ethikregeln bei genversuchen und genversuche mit menschlichen embryonen sind fast überall verboten bzw. die genetisch veränderten embryonen dürfen NIEMALS ausgetragen werden.

deswegen WOLLEN sie das auch nicht tun in der realität.

"Sie hoffen, dass Bioingenieure der Zukunft Algen als Quelle des Sauerstoffs für Menschen nutzen können."

Auch das ist nicht richtig, denn es geht wenn dann nur um das "unter Wasser", und nicht um die generelle Sauerstoffaufnahme, wie die sn news impliziert.
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:51 Uhr von alphanova
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
JohannesNepomuk: nunja schön zu lesen, dass du den Meldegrund "News ist eine Ente" grad selbst ad absurdum führst.. denn es kommt ja nur darauf an, ob die Quelle korrekt wiedergegeben wurde und nicht darauf, ob die Informationen stimmen oder nicht.

der bemängelte Absatz wurde von der dailymail dazu gedichtet, darum gings mir.

wenn mir ein erfahrener Checker diesen Vorwurf gemacht hätte, würd ich vielleicht ernsthaft drüber nachdenken, aber so wars mir nichtmal ne Antwort auf die PM wert...
Kommentar ansehen
08.04.2011 00:35 Uhr von Flaschensammler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schlecht: Ich habe die News 2 mal gelesen, aber irgendwie hätte ich es mir sparen können. Man erfährt nicht wirklich *wie* dies bei einem Menschen funktionieren soll.
Dickes Minus von mir.
Der Titel klang sehr Interessant und dann wird hier so ein Müll abgelassen. Schade.
Kommentar ansehen
08.04.2011 09:25 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schlagzeile als frage = beschissene news: ich kenne nicht ein einziges beispiel für eine (technisch) gute nachricht, die als schlagzeile eine frage hat. die frage deutet IMMER darauf hin, dass die meldung reine spekulation ist. totaler müll.
Kommentar ansehen
08.04.2011 09:57 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist es einU-Boot? ist es ein Delfin?

Nein. es ist ALGEN-MAN!
Kommentar ansehen
08.04.2011 11:26 Uhr von little_skunk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@m0scito: "setzt die lungenfunktion aus, ist die rhythmik des herzens dann aber auch angehalten ...?"

Nein das würde nicht passieren. Es gibt Fälle von bewusstlosen Menschen, die zwar nicht mehr Atmen aber noch Herzschlag haben.

Ich sehe da aber ein ganz anderes Problem. Unsere Atmung dient nicht nur dem Sauerstoffaustausch sondern auch CO² Austausch. Wenn die Alge letzteres nicht auch hinbekommt, werden wir trotzdem ersticken...

Nächstes Problem: Die Algen brauchen Licht. Tief tauchen wäre mit den Algen nicht möglich weil es bereits nach wenigen (~50) Metern einfach zu dunkel wird. Daher sage ich zu den Algen nein danke und warte auf Kiemen :D

Ansonten muss ich alphanova und getschi völlig recht geben. Newsautor und Checker sollten nochmal gut darüber nachdenken was sie hier abgeliefert haben.
Kommentar ansehen
08.04.2011 11:34 Uhr von Getschi2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
little_skunk: "Nächstes Problem: Die Algen brauchen Licht."
Würde man denken, ist überraschenderweise aber nicht so.

"Interessant an dieser Symbiose ist ein weiterer Punkt: Die Grünalgen, die Photosynthese betreiben und daher Licht brauchen, lassen sich auf ein Leben unter der undurchsichtigen Salamander-Haut ein. Photonen seien dort Mangelware, schreiben auch die Forscher. Eventuell wiegen die stickstoffhaltigen Substanzen, auf die die Algen zugreifen können diesen Nachteil auf."
http://www.spiegel.de/...

Aber das mit dem CO2-Austausch klingt plausibel. Daran hab ich noch gar nicht gedacht ;-)
Kommentar ansehen
09.04.2011 21:07 Uhr von Smoothi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@JohannesNepomuk
Wenn ich auf Shortnews gehe, dann will ich News, die eben kein Unsinn ist, und ich denke, dass andere User das genauso sehen.

Gerade bei einem Supervisor sollte schon ein bißchen Sinn für Qualität da sein.

Wie bereits erwähnt - in den Originalquellen steht da kein Wort darüber. Ich kann mir doch nicht die dämlichste Interpretation einer News heraussuchen und darüber eine News schreiben. Ich glaube das ist nicht Sinn und Zweck von Shortnews.
Kommentar ansehen
09.04.2011 21:34 Uhr von Der_Anonyme
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Nashira: Dann wird alles im Ausland gemacht: @Nashira
"bzw. die genetisch veränderten embryonen dürfen NIEMALS ausgetragen werden."

Zwangsabtreibung?

Zum Glück gibt es nicht überall Ethikfaschismus. Es gibt sicher Länder in denen alles erlaubt bzw. nichts verboten ist.
Hätte ich die Kompetenz und finanziellen Möglichkeiten, ich würde ganz offen Deutschen gegenüber für ein Genmanipulationsinstitut werben, dass sich im AUsland befindet.
Evtl. Tarife inkl. Anreise und Rückreise.
Angefangen bei heute möglichem wie PID, Geschlechtsauswahl usw.. In Zukunft jede Form von verbessernder (geistig, aber ja, auch körperlich) Manipulation an Embryonen bzw. dessen Erbgut.
Oder wenn es möglich wird dem Erbgut der Menschen selbst. Denn zumindest theoretisch können auch Erwachsene Menschen noch verändert werden. Das nennt sich dann Mutation. Die Anfänge sind das Gendoping, dass es angeblich schon gibt.
Evtl. lässt sich irgendwann ja mal verbesserte DNA so in den Menschen schleusen, dass diese die eigene "veraltete" Version ersetzt. Evtl. lässt sich so der Körper und Geist (durch Mutation) aufwerten.
Kommentar ansehen
11.04.2011 20:26 Uhr von Nashira
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der_Anonyme: nö, keine zwangsabtreibung, denn soweit kommt ja ja nicht erst.

chimären aus menschlicher und z.b. tierischer DNA (ja, ist in manchen ländern z.b. mit rindern erlaubt) dürfen nicht in eine gebärmutter implantiert werden, egal ob in die des tieres oder gar eines menschen.
die werden nur in vitro bis zu einem bestimmten stadium gezüchtet und dann vernichtet oder in stammzelllinien für neue (gen)versuche umgewandelt.

bei pflanzen DNA würde sich die frage ja nicht so stellen, da bliebe nur der mensch zum ausbrüten übrig.

und die künstliche erzeugung von chimären mit der PID oder evtl. möglicher genetischer "reparatur" durch humane DNA mit sowas in einen topf zu werfen und die ablehnung dann ethikfaschismus zu nennen, ist schon albern.

aber bitte, melde dich doch, vielleicht machen die tollen forscher aus dir ja das "SWAMPTHING", wer weiss, was das für vorteile hätte für dich^^

[ nachträglich editiert von Nashira ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?