07.04.11 16:42 Uhr
 9.313
 

USA: Mädchen gähnte zu heftig - Sie konnte Mund nicht mehr schließen

Während einer Vorlesung in den USA hat ein Mädchen so sehr gegähnt, dass sie danach den Mund nicht mehr schließen konnte.

Daraufhin wurde sie ins Krankenhaus gebracht, wo 26 Zungenpresser in ihren offenstehenden Mund gesteckt wurde. Der Kiefermuskel ermüdete, wodurch sie den Mund wieder schließen konnte.

Die außergewöhnliche Behandlung wurde von einem Kamerateam der BBC-Sendung "Bizarre ER" gefilmt, welches gerade vor Ort war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mädchen, Krankenhaus, Mund, Gähnen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 17:04 Uhr von nightfly85
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Oha: Da hat aber jemand nicht das Wörterbuch zur Hand genommen.

In der Originalquelle steht: "tongue depressor". Dies wurde sehr schwach von dnews übersetzt in Zungenpresser. Richtig wäre "Zungendrücker". Oder aber, wie es eigentlich für jeden verständlich wäre: Ein Mundspatel.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:55 Uhr von moegojo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
danke peter für die tolle news: nächstes mal, hand vorn mund beim gähnen..
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:26 Uhr von Kyklop
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:53 Uhr von Mayana
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Aua: Hab das Vid mir gerade angeschaut. Aua, das tut beim Hinkucken schon weh.
Kommentar ansehen
07.04.2011 20:29 Uhr von Lustikus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ne ordentliche: Backpfeife hätte es auch getan... das hatte ne Bekannte auch mal. Ist natürlich übel, wenn man sich als Geschlagener dann nachher noch bedanken muß :D
Kommentar ansehen
07.04.2011 21:27 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guggt euch das Video an: Das sind ganz normale Spatel - sieht a bissle aus wie Eisstiele.

Damit hamse den Muskel ermüdet bzw. entlastet sodaß sie den_ausgerenkten_ Kiefer wieder einrenken konnten.

Warum weder die news hier noch dnews den ausgerenkten Kiefer erwähnten ist mir schleierhaft. Damit wärs sofort klar, was der armen wirklich passiert ist.

@Autor: Du solltest mal schauen, daß deine Sätze ned im Aug wehtun. 26 ist größer als 1 und somit heißt es "wurden" und nicht "wurde". Selbes gleich an die Checker - denen sollte sowas eigentlich auffallen, denn sowas kann auch mal als Typo reinrutschen.
Kommentar ansehen
07.04.2011 22:32 Uhr von georgyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sind die Amy´s doof? Ich bein kein Arzt oder sonstiges aber ich weiß dass man sowas Kieferluxierung nennt (warscheinlich falsch geschrieben)
Unterkiefer nehmen, vorziehen und leicht hochdrücken.
Tadaaaaa Mund wieder zu -_-
Kommentar ansehen
07.04.2011 22:57 Uhr von marco16181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so, dann will ich mal ein bisschen klugscheissern, ich hoffe, dass ich es noch zusammenbekomme.

Wenn man den Mund zu weit aufmacht, rutschen die Gelenkköpfe des Unterkiefers von den Kondylenbahnen über die Gelenkhöcker des Schläfenbeines und zack, hat man eine Gebisssperre.
Kommentar ansehen
07.04.2011 23:56 Uhr von McCantor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News schlecht geschrieben Es heißt: DAS Mädchen...

"USA: Mädchen gähnte zu heftig - ES konnte Mund nicht mehr schließen. Während einer Vorlesung in den USA hat ein Mädchen so sehr gegähnt, dass ES danach den Mund nicht mehr schließen konnte..." usw...
Kommentar ansehen
08.04.2011 00:46 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nennt sich Kiefersperre passiert am Tag gefühlte 78.543x in Deutschland.
Berichtet ihr bitte ab sofort auch über jedes verhungerte Kind in Afrika? Das würde wenigstens noch Sinn machen und die Menschen aufwecken.
Kommentar ansehen
08.04.2011 08:26 Uhr von GenGemuese
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dick goes where ? :D
Kommentar ansehen
08.04.2011 09:01 Uhr von MikoStar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist es verboten, nun unanständige Gedanken zu haben?
Kommentar ansehen
08.04.2011 09:11 Uhr von Stadtaffe_84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na was denn nun? Im Artikel steht USA bzw. NewYork, im Video steht das Mädchen aus England.
Toll wie dnews nicht mal auf der eigenen Seite die Fakten einhalten kann ^^
Kommentar ansehen
10.04.2011 14:08 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dafür das das in den usa passiert sein sollte hat die krankenschwester aber einen guten britischen Akzent..

hier das video ohne dnews...

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?