07.04.11 16:36 Uhr
 1.179
 

Australien: Horrorbilder statt Markenlogos auf Zigarettenschachteln

Die australische Regierung möchte zukünftig sämtliche Markenerkennungszeichen auf Zigarettenschachteln verbieten.

Statt der Designlogos sollen dort zukünftig Bilder von Mundkrebs oder verfaulten Zähnen prangen. Doch die Tabaklobby wehrt sich vehement gegen das neue mögliche Gesetz und droht mit rechtlichen Schritten.

Ab 1. Januar 2012 soll das neue Gesetzt bereits in Kraft treten. Mit dieser Initiative wolle man jede positive Assoziation mit dem Rauchen unterbinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Werbung, Zigarette, Abschreckung, Zigarettenschachtel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 16:55 Uhr von _Illusion_
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es nervt: Alle Nase lang liest man wieder, was denn nun schönes Abschreckendes auf die Kippenschachteln soll.

Unbestritten entsteht bei dem Verbrennen der Inhaltsstoffen einer Zigarette sehr giftige Substanzen, die unangenehme Beschwerden auslösen.

Hat ein chinesisches Kinderspielzeug ein wenig Gift im Lack, ist es Ruckzuck weg vom Verkaufsfenster.

Kippen? Egal, da verdienen wir soviel dran, raucht doch weiter, euer Problem. Aber wir kümmern uns, indem wir böse Bildchen zeigen, kleine Kneipen kaputtmachen und auch sonst das Rauchen höchstens noch in den eigenen 4 Wänden erlauben.

Widerliche Doppelmoral.
Kommentar ansehen
07.04.2011 17:59 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
rauchen macht blind: und vom wixen bekommt man krumme finger.
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:14 Uhr von a.j.kwak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte entwerder zigaretten und alkohol verbieten oder alle drogen erlauben. (ich persöhnlich bin für das zweite)
gut, war jetzt nicht so sehr zum thema, aber wollt ich mal gesagt haben :)
zum thema:
man sollte grundsätzlich werbung für drogen verbieten, wer rauchen/saufen will kanns machen es sollte aber niemand (durch werbung) dazu überredet werden. aber von solchen bildchen halt ich wenig, die gefahren sind ja inzwischen bekannt...wenn dann sollte man in der schule kinder/jugendliche direkt darüber aufklären.

und ich meine mich erinnern zu können dass da vor nem jahr schon solche bildchen auf den packungen waren...

[ nachträglich editiert von a.j.kwak ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:46 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Regierungen: den Besitz und Verkauf von Tabakwaren aller Art verbieten, bekommen sie keine Tabaksteuer mehr und sie müssten die Tabakkonzerne auch verbieten und das dürfte schwer werden.
( Millionen Arbeitslose Weltweit )

Ausserdem bekommen Tabakbauern keine Staatsknete mehr ( Subventionen ) welche die Regierungen zt. wiederum von der Tabaksteuer bezahlen und weil Tabakanbau dann ohnehin verboten ist, sind diese Bauern und deren Angestellte ebenso Arbeitslos. Das hat zur Folge das die Regierungen nicht mehr gewählt werden...


Das wollen die Niiiiemals !!!


Nein hier geht es um einen Krieg gegen die Süchtigen ( das schwächste Glied in der Kette ) und den führen sie wegen Personalmangels bei den Behörden auch nur halbherzig.

Auf den den U- und S- Bahnhöfen, wo schon lange Rauchverbot herrscht, wird weiterhin geraucht ohne das es jemanden stört bzw. das jemand einschreitet.

Da nutzen auch keine Durchsagen oder Sinnbildchen..


Wenn man mal die Tabaksteuer den KK zugute kommen lassen würde, wären Zusatzbeiträge und Arzt - "Eintrittsgeld" Vergangenheit !
Man könnte auch die Benzinsteuer den KK überweisen...


Ich weiß zwar nicht was ein VU auf der Landstraße mit mehreren Verletzten unter Einsatz von Pol., Feuerwehr, RTH, Abschleppfahrzeuge, Operationsteam im Krankenhaus, Reha - Maßnahmen für vielleicht längere Zeit usw. alles kostet, aber billig ist das auch nicht..






[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:48 Uhr von _Illusion_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und was lernen wir daraus? Niemand hat irgend eine Absicht, den Menschen vor der Abhängigkeit zu schützen .. weil man daran verdienen kann :-)
Kommentar ansehen
07.04.2011 20:27 Uhr von FellatioShot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zigaretten-Etui: Dann werden halt mehr Zigarettenetuis wie z.B. diese gekauft:
http://www.zuchara.de/...

Mehr passiert nicht bzw. wird sich nicht ändern.
Kommentar ansehen
07.04.2011 21:06 Uhr von bl0bber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles legalisieren -> apotheke
alles schön besteuern
Kommentar ansehen
07.04.2011 21:40 Uhr von deraufdersucheist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: begreifen viele nicht, dass Raucher rauchen WOLLEN! Wenn die Packung einmal 20 Euro kostet oder es wegen den abschreckenden Bildern (die eh keinen interessiert) verboten wird Kippen in eine andere Verpackung zu stecken - was solls? Dann machen wir es wie früher, drehen selbst, gehen in den Wald und rauchen was das Zeug hält. Ist das denn gesünder?

Rauchen ist nicht halb so schädlich wie man uns glauben machen will. Man soll endlich aufhören den Rauchern die Schuld für alle Krankheiten aufzubürden. Auch hat noch kein Raucher Randale gemacht - im Gegensatz zu den Besoffenen!

P.S. ich bin Nichtraucher!
Kommentar ansehen
08.04.2011 14:10 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rauchen gehört verboten: einfach weil es kein + an dieser sache gibt sondern es dem körper nur schadet.
hab selber lang genug geraucht und gelegentlich lass ich mich auch aus ner laune herraus hinreißen mir eine anzumachen , aber die schaff ich schon nichmal mehr ganz weil das gibt einem einfach so gar nix ausser das man ausm mund und an den finger stinkt

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?