07.04.11 13:15 Uhr
 881
 

Kunstsammlungen Dresden geben von Nazis gestohlenes Bild an Eigentümer zurück

Die Nachfahren einer jüdischen Familie haben jetzt von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ein Gemälde zurückerhalten, welches von den Nazis gestohlen wurde.

Es handelt sich um das Bild "Junge Dame mit Zeichengerät", welches im Jahre 1816 von Christian Vogel von Vogelstein in Rom gemalt wurde.

Seit 1940 befand sich das Gemälde in der Galerie "Neue Meister" und wurde nun zunächst an die Europäische Kommission für Raubkunst in London übergeben. Auf dem Gemälde ist die Gräfin Thekla Ludolf mit Zeichenblock und Stift sitzend abgebildet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Diebstahl, Dresden, Eigentümer
Quelle: www.artefacti.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie