07.04.11 10:35 Uhr
 1.872
 

Großbritannien: Mädchen musste sich Nase amputieren lassen, um nicht an Krebs zu sterben

Die 15-jährige Jade Swain aus Derby, Großbritannien, musste sich die Nase amputieren lassen, um nicht an einer seltenen Form von Krebs zu sterben.

Das Rhabdomyosarkom ist ein hoch bösartiger Tumor, der Weichteile befällt. Da die richtige Diagnose ziemlich spät gestellt wurde, musste Jade nach der Operation eine sechsmonatige Chemotherapie machen. Sie befindet sich aber derzeit in Remission.

Jade wurde gewarnt, dass sie ihren Geruchssinn nie hundertprozentig wiedererlangen wird. Ihre Nasenspitze haben die Ärzte allerdings aus ihrer eigenen Stirnhaut rekonstruieren können.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Mädchen, Krebs, Nase, Amputation
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 11:10 Uhr von sesh
 
+6 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2011 16:22 Uhr von Facemeltor
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@sesh: was für ein unglaublich dummer und asozialer kommentar..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?