07.04.11 07:14 Uhr
 1.438
 

Mexiko: Polizei findet Massengräber

In Mexiko sind Polizisten ein Massengräber mit 59 Leichen gestoßen. Wer die Toten sind, ist noch nicht zweifelsfrei geklärt. Die leichen verteilten sich auf drei Gruben.

Vermutlich handelt es sich aber um die Insassen eines Busses, der vor geraumer Zeit entführt wurde. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatten zuvor die Ermittler fünf Geiseln auf einer Farm befreit.

Dabei wurden auch die elf Entführer verhaftet. Bei weiteren Untersuchungen des Geländes fanden die Polizisten dann fünf weitere Gruben voller Leichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mexiko, Entführung, Massengrab
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 08:19 Uhr von La Forge
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Beitrag: Kranke Scheiße die dort abgeht!

[ nachträglich editiert von La Forge ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 09:12 Uhr von HypnotizeMinds
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich was da abgeht...hört einfach nicht auf :-/
Kommentar ansehen
07.04.2011 09:41 Uhr von Kivu19
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
.. Krass: Besser kein Urlaub in Mexico..
Kommentar ansehen
07.04.2011 15:52 Uhr von Snickerman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deadliest City: Die mexikanische Stadt Ciudad Juarez an der Grenze zu Texas führt einen makabren Titel. Nirgendwo auf der Welt sterben soviele Zivilisten bei Schießereien-
mehr als in Bagdad, Kabul oder ganz Afghanistan!
Gegenüber, auf der US-Seite ist alles ruhig, dort werden nur die Drogen aus Mexiko verkauft und die Waffen gekauft, mit denen sich dann die Banden durch die Gegend schießen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?