07.04.11 06:48 Uhr
 5.008
 

Aufregung um eine Entdeckung am Tevatron-Beschleuniger

Am 6. April stellte ein Team am Tevatron-Teilchenbeschleuniger in Batavia (Illinois) neue Forschungsergebnisse vor, die für große Aufregung in der Wissenschaftsgemeinde sorgen: Es könnte sich dabei möglicherweise um die Entdeckung eines neuen Elementarteilchens oder sogar einer neuen Naturkraft handeln.

Das Team um Titta Aaltonen von der University of Helsinki stieß bei ihrer Datenanalyse auf einen unerwarteten Überschuss bei Teilchenjets, welche durch die Hochenergie-Kollisionen am Tevatron erzeugt werden. Bei der Energie von 145 Milliarden Elektronenvolt sahen sie 250 Ereignisse mehr, als erwartet wurden.

Die Erklärungsversuche reichen von einem hypothetischen Z´-Boson bis zu noch unverstandenen Aspekten bei Interaktionen gewöhnlicher Teilchen. Aufgrund von Unvereinbarkeiten mit den Voraussagen des Standardmodells, ist das Higgs-Boson als Ursache für die Entdeckung allerdings eher unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Aufregung, Teilchen, Higgs-Boson, Beschleuniger
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2011 06:48 Uhr von alphanova
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt, was die nachfolgenden Analysen für Ergebnisse bringen. Wäre echt ein Knaller, wenn am Tevatron jetzt wirklich etwas fundamental Neues entdeckt worden wäre.. vor allem weil er a) nicht so leistungsfähig wie der LHC ist und b) leider bald seinen Betrieb einstellen muss, weil die Geldmittel ausgehen.
Kommentar ansehen
07.04.2011 07:44 Uhr von algomatrix
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich: Natürlich wär das super. Endlich mal etwas das die Welt verändern könnte.

Aber schon komisch das es kurz bevor Betriebsende passiert da die Geldmittel eingestellt werden. Hmmmmm.
Kommentar ansehen
07.04.2011 08:57 Uhr von B.B.Bloxxberg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: sehr interessant, aber noch keine echte Entdeckung.

kleine Kritik:
"Das Team um Titta Aaltonen" ist eine irreführende Formulierung. Die Publikation stammt von der CDF-Kollaboration und Aaltonen ist der erste im Alphabet, aber nicht der Kopf der Analyse.
Kommentar ansehen
07.04.2011 09:13 Uhr von falkz20
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ist es schlimm wenn ich kein wort: verstanden habe?? ;)
Kommentar ansehen
07.04.2011 09:29 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
falsch wiedergegeben. die haben noch gar nichts entdeckt! ersteinmal gibt es nur ein nicht erklärbares messergebnis. der rest sind mutmaßungen.
Kommentar ansehen
07.04.2011 09:37 Uhr von Getschi2.0
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
falkz20: Ist nicht schlimm. Aber es ist nicht schwer zu verstehen. Man hat einfach bei einem Teilchenbeschleuniger eine bestimmte Energie eingestellt, bei der man dachte, dass wenig passiert. Allerdings ist viel passiert und jetzt spekuliert man, was der Grund sein könnte.
Kommentar ansehen
07.04.2011 10:23 Uhr von Getschi2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
JesusSchmidt: Man hat zumindest eine Anomalie entdeckt ;-)
Kommentar ansehen
07.04.2011 10:58 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
woooowwww: geht es jetzt los dass Garrett Lisi mit seiner Gruppentheorie doch recht kriegt? Neue Naturkräfte etc Der prophezeit doch 5 weitere bisher unentdeckte Naturkräfte
Kommentar ansehen
07.04.2011 15:05 Uhr von ulkibaeri
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Titta Aaltonen: HAHAHA geiler Name. Titti Aalpoppen. hrhr
Kommentar ansehen
07.04.2011 16:01 Uhr von georgygx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: hab ich das richtig verstanden ?
dennen sollen die geldmittel gestrichen werden und rein zufällig machen sie jetzt noch eine entdeckung ?
hört sich eher nach einem rettungsversuch an
Kommentar ansehen
07.04.2011 19:39 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: beim CERN spricht man von bis zu 17 tera und beim Tevatron von 145 Milliarden eV also 145 TeV? Immder das Problem mit den Grössenordnungen...
Kommentar ansehen
07.04.2011 22:21 Uhr von protonenlinac
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Größenordnung: 145 Milliarden eV entsprechen 145 GeV also 0.145 TeV. Die maximale Schwerpunktsenergie des Tevattron ist 2 TeV, die des LHC 14 TeV (nach dem Upgrade) für Protoben und 574 TeV für Bleiionen.
Entscheidend ist aber nicht nur die Energie, sondern auch die Ereignisrate, die durch die Luminosität bestimmt wird. Sie gibt an, wie viele Teilchen pro Zeit und und Strahlquerschnitt für Reaktionen "begegnen" können.
Kommentar ansehen
07.04.2011 22:55 Uhr von Perseus42
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre echt ein Knaller? Wäre es möglich, das hier was entdeckt wurde, was eventuell die gesamte physikalische Denkweise über den Haufen werfen könnte?
Nur mal angenommen?

Gruss
Perseus
Kommentar ansehen
07.04.2011 23:07 Uhr von Getschi2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Perseus42: "Wäre es möglich, das hier was entdeckt wurde, was eventuell die gesamte physikalische Denkweise über den Haufen werfen könnte? "
Kommt darauf an, was man mit "physikalischer Denkweise" meint. Zumindest könnte es sein, dass alle Modelle, die über das Standardmodell hinausgehen (supersymmetrische Modelle oder Modelle mit Substruktur von Elektronen und Quarks etc.) überdacht oder komplett verworfen werden müssen.

Spannend ist auch, wie es sich zum Beispiel mit der Stringtheorie verhällt, aber ich hab mal gehört, dass man darin alles einbauen kann ^^
Kommentar ansehen
07.04.2011 23:47 Uhr von Perseus42
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also rein hypothetisch möglich? Nun ich bin im Grunde physikalischer interessierter Laie, mehr nicht. Mir gehts nur rein darum, wenn man z.B. Lesch zuhört, das ja alles schon exestiert man das ja nur anwenden braucht, für bare Münze nehmen kann oder nicht. Unsere Wisenschaft tut ja immer so, als wenn wir schon im Grunde alles wissen.
Das es das nicht tut, wir gerade am Anfang des eigentlichen Wissens sind, zeigt doch gerade wieder dieser Artikel hier treffend auf oder irre ich mich da?

Gruss
Perseus

[ nachträglich editiert von Perseus42 ]
Kommentar ansehen
08.04.2011 14:32 Uhr von Getschi2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Perseus42: Die Wissenschaft weiß selbst wo sie ihre Mängel hat (ein Grund für den Bau des LHC). Man war sich ohnehin sicher, dass das Standardmodell nicht die endgültige Wahrheit ist. Daher gibt es ja Modelle mit Supersymmetrie in allen Varianten, es gibt GUT, Stringtheorien und weiß der Teufel was noch.
Und ein Teil der Physiker hat eben auch auf ein unvorhersagbares Ereignis gehofft, wie es hier womöglich der Fall ist. Man muss das jetzt aber sowieso noch genauer überprüfen und sicherstellen, dass es sich um kein statistisches Artefakt handelt. Man wird soweit ich weiß auch in den LHC-Daten nach dem SIgnal suchen, also weiß man vielleicht bald mehr ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2011 15:12 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
at Getschi: was bitte? Substrukturen von Elektron und Quark????????
In den 90ern war mal in der Financial Times Dland (wirklich) ein Bericht über Tiefst- Energieversuche mit dem Elektron die eine Spaltung der Elementarladung zeigten. Auf SN las man von einer Experimentidee zur Messung einer schwachen Dipolladung des Elektrons.
Manchmal kommt mir so vor als ob Mr Spock und Co von der modernen Physik zu Anfängern degradiert werden.

Kriegt nun irgendwann Garret Lisi mit seiner brutal konsequent durchgezogenen Gruppentheorie recht der 20 unbekannte Teilchen und 5 bisher unbekannte Kräfte fordert. Er soll darüber bereits vor Stephen Hawking am Perimeterinstitut in Kanada referiert haben.

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?