06.04.11 20:15 Uhr
 851
 

Dunkle Seite: "Liebes-Hormon" macht auch aggressiv

Die "Apotheken Umschau" berichtet von einer Studie der Universität Amsterdam, nach der das Liebeshormon Oxytocin nicht nur Gefühle wie Liebe, Verlangen und Glück erzeugt, sondern auch eine dunkle Seite hat.

Oxytocin wirke zwar innerhalb einer Gruppe positiv, doch macht es nach außen hin aggressiv und fördert Fremdenfeindlichkeit.

Dies fanden die Forscher heraus, nachdem sie den Probanden das Hormon verabreicht hatten und anschließend die Sympathie gegenüber Arabern und Deutschen gemessen hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Seite, Hormon, Aggression, Oxytocin
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 21:45 Uhr von Danielsun87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
krass: naja dann können wir ja ein gegenmittel eventuell bald gegen leonazis haben..^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?