06.04.11 19:16 Uhr
 3.106
 

Waffenhersteller Heckler & Koch mit starkem Umsatzplus in 2010

Der deutsche Waffenhersteller Heckler & Koch hat seinen Umsatz 2010 gegenüber dem Vorjahr fast verdoppeln können. Wie eine Sprecherin des Oberndorfer Unternehmens mitteilte, stieg der Reingewinn auf 30,4 Millionen Euro, was knappe 80 Prozent mehr sind als noch 2009.

Sie bestätigte damit einen Bericht der Financial Times Deutschland. Auf 247,2 Millionen sei der Umsatz gestiegen, das entspricht einem Plus von sechs Prozent.

Hauptkunden der Waffenfirma sind die Bundeswehr, die deutsche Polizei sowie die Streitkräfte verschiedener NATO-Mitglieder. Wegen Ermittlungen der Stuttgarter Staatsanwaltschaft zu eventuell illegalen Waffenlieferungen 2006 nach Mexiko wurden dem Unternehmen momentan Lieferungen dorthin untersagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Waffe, Umsatzplus, Heckler und Koch
Quelle: de.finance.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 19:28 Uhr von usambara
 
+14 | -22
 
ANZEIGEN
Gaddafis Sohn mit einem G36 von Heckler & Koch
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
06.04.2011 19:50 Uhr von Perisecor
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
@ usambara: Das nicht auf offiziellen Kanälen und nicht von H&K direkt geliefert wurde. Außerdem offenbar auch das einzige G36 in Libyen.

Aber warum sowas erwähnen? Das würde doch die Wirkung, die du erreichen willst, aufheben.
Kommentar ansehen
06.04.2011 20:13 Uhr von Maniska
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Truth_Hurts: Na danke, jetzt hab ich wegen dir nen Ohrwurm...
Aber recht hast schon:
"Humanismus und menschliche Ethik
bringen keine Kohle, darum hammas auch nicht nötig."
Wenn es nicht so traurig wäre könnte man fast drüber lachen wie wahr das ist.
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
06.04.2011 22:23 Uhr von killerkalle
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die wissen genau was sie machen: erst letztenst hatten die ne Hausdurchsuchung weil überall in Krisengebieten deren Waffen auftauchen ....ist doch alles ein haufen
Kommentar ansehen
06.04.2011 23:18 Uhr von Budweiser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: im ersten absatz: "...Umsatz 2010 gegenüber dem Vorjahr fast verdoppeln können."
im zweiten absatz: "Auf 247,2 Millionen sei der Umsatz gestiegen, das entspricht einem Plus von sechs Prozent."

quelle nicht richtig gelesen...
Kommentar ansehen
07.04.2011 08:04 Uhr von Dinez
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
aktien kaufen: in krieg investieren, man kann heutzutage keinen fehler damit machen

/oh the irony
Kommentar ansehen
07.04.2011 10:14 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
deutsche Waffen, deutsches Geld: morden in der ganzen Welt.

http://www.tagesschau.de/...

Das sympathische Unternehmen bezog 1952 in Oberndorf-Lindenhof die frühere Adolf-Hitler-Siedlung, wo sich bis heute die Zentrale befindet.

Unter den zahlenden Kunden befand sich neben Pakistan, Georgien, dem Iran und der Türkei auch der faschistische Diktator Francisco Franco oder der portugiesische Diktator Salazar.

Da man die Lizenzen zum Bau von H&K Waffen von G36 und P7 genauso großzügig verteilt wie früher die für das G3 bzw P5 ist es nur eine Frage der Zeit bis auch äußerst bedenklichen "Drittländer" und Terroristen sich damit bewaffnen. Die Schiebereien durch Re-Exporte sind hinreichend bekannt. Offiziel hat man damit natürlich nichts zu tun, trotzdem läuft jeder mit den Flinten herum...

Dabei darf man sich traditionell auf seine guten Verbindungen in der Politik verlassen, die sich quer durch alle Parteien zieht und durch großzügige Parteispenden belohnt wird: Martin Grüner (FDP), Klaus Kirschner (SPD, ehem. Mitarbeiter bei H&K), Volker Kauder (CDU/CSU).
H&K Werbung findet sich regelmäßig in CDU Publikationen.

Moralische oder ethische Fragen spielen keine Rolle, dafür Profit und um Arbeitsplatzerhaltung in der Rüstungsindustrie.

2001 richtete der nepalesische Kronprinz Dipendra fast die komplette Königsfamilie mit einer G36-Testwaffe hin. Die geplante Lieferung von 65.000 Waffen ins Bürgerkriegsland Nepal wurde daraufhin gestoppt, jedoch wurde bekannt das Regierungstruppen auch dort inzwischen mit neuester H&K Technik versorgt wurden.


[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 10:41 Uhr von bono2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tsumani: "Wir müssen wieder lernen uns selber zu schützen. Die Polizei als Schutzmann für Privatleute gibt es quasi nicht mehr. Ich habe seit 20 Jahren keinen Schutzmann mehr bei uns in der Stadt gesehen."

Du tickst wohl nicht richtig? Jetzt alle bewaffnen oder wie? Damit wir uns gegen die marodierenden Horden zur Wehr setzen können? Deine Auffassung unserer Staats- und Rechtsform ist schon ziemlich grenzwertig. Wenn Typen wie Du Zugang zu Waffen bekommen...na dann Gute Nacht!

"Die Behörde besteht nur noch aus Pannen und bedauerlichen Vorfällen. Und wenn ich die Trottel sehe, die zT ne Uniform anhaben und sich zT von Jugendlichen vertreiben lassen."

Du würdest gleich schiessen oder? [edit;prepina]
"Oder werden von Kriminellen verprügelt. Die können sich also nicht mal selber schützen. Wenn man alleine ist und zu schnell gefahren ist oder bei Rot über die Ampel gelaufen ist oder bei kleinen Kindern in der Schule machen die einen auf dicken Max und haben einen großen Mund! "

Einen grossen Mund? Was willst Du uns nun damit sagen?

@Nitro:

Wtf?

"Wer Waffenerkäufe moralisch anprangern möchte, kann dies ruhig tun. Konsequenterweise sollte solche Leute dann aber auch auf jegliche staatlichen Transferleistungen (welche logischerweise mit den Steuerabgaben von HK und Co finanziert werden) verzichten."

Was genau spinnst Du jetzt hier rum? Also Gegner des Waffenhandels sind also automatisch Transfer-Empfänger? Junge, bist Du betrunken?

Wobei ich es ja bedenklicher finde dass Du echt bedauerst dass man an solche Waffen nur schwer herankommt...

Sind hier bei SN nur Miliz-Befürworter und Selbstjustig-Djangos??

Naja vielleicht wird und [edit;prepina] wieder erhellen...mit seinem AmiDreck...

[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 11:06 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist: ob man durch Rüstungsexporte bewirkten Mord und Totschlag toleriert. Solange die Kasse stimmt wird keiner rot.

http://www.swr.de/...

@ judas

"was ist so schlimm an Drogenverkäufen
an Müller, Meier Schmidt und co?

irgendwelche Drogen kaufen die sowieso, also warum soll nicht ein Deutscher dran verdienen?

zu glauben das wenn sie keine deutschen Drogen bekommen sie (sich) das mit den Drogen spielen nochmal überlegen ist schon sehr naiv.

irgendwer verdient definitiv dran, also dann doch bitte ne deutsche firma :) "

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 12:01 Uhr von BlackPoison
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"in 2010" gibt es nicht in der deutschen Sprache!
Kommentar ansehen
07.04.2011 13:12 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ U.R.Wankers: http://www.google.de/...

MP5. Keine G36. Manche Quellen sprechen auch (zusätzlich) von einem M16.

"Unter den zahlenden Kunden befand sich neben Pakistan, Georgien, dem Iran und der Türkei auch der faschistische Diktator Francisco Franco oder der portugiesische Diktator Salazar. "

Quasi jedes Land der Welt nutzt H&K Waffen. Auch Luxemburg, Singapur oder die USA.

"Moralische oder ethische Fragen spielen keine Rolle, dafür Profit und um Arbeitsplatzerhaltung in der Rüstungsindustrie."

Welche moralischen oder ethischen Fragen denn? Ob man die deutsche Polizei lieber mit großen Holzstöcken ausstattet? Oder die Waffen lieber in der Ukraine einkauft?

Gleichwohl gilt: Unschuldig bis zum Beweis der Unschuld. Du musst also nicht so tun, als ob die Mexiko-Sache schon gerichtlich geklärt worden wäre.
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Judas II: ", dann würden sie sich eben mit stöcken und steinen die schädel einschlagen."

Warum würden?

Genau das ist doch im Sudan, im Kongo, in Serra Leone in jüngster Zeit passiert.

Man kann die 250 Millionen nicht einfach in Waffen umlegen, Judas II. Genaue Zahlen sind auch nicht bekannt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?