06.04.11 18:08 Uhr
 230
 

Fußball: Diego Ribas da Cunha wird vom DFB nicht bestraft

Im Bundesligamatch des VfL Wolfsburg hatte Diego dem Frankfurter Kapitän Patrick Ochs einen Tritt verpasst. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer hatte diese Aktion nicht mitbekommen.

Der DFB Kontrollausschuss hatte daraufhin ein Verfahren eingeleitet. Nun wurde das Verfahren gegen den Brasilianer eingestellt, weil der Schiedsrichter beide Spieler im Blickfeld hatte.

"Ich bin natürlich froh darüber, dass das Verfahren eingestellt wurde, sagte der Wolfsburger Spielmacher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Strafe, Diego Ribas da Cunha
Quelle: www.arcor.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 23:15 Uhr von HBeene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Franz von Frankfurt ist auch nicht besser aber diese Leute kommen damit durch! Traurig...

Was will der DFB denn? Hat der was zu Sagen in der Bundesliga? Dachte da wäre die DFL zuständig!

Erklärung ist auch toll: "er hatte beide Spieler im Blickfeld"

Wenn das nicht so wäre, hätte er die Augen zu...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?