06.04.11 16:56 Uhr
 836
 

Angestellte wurde gefeuert: Sie lästerte auf Facebook über CEO-Gehalt

Stephanie Bon, Angestellte der englischen "Lloyds Banking Group" wurde gefeuert, da sie einen sarkastisches Posting auf Facebook über das Gehalt des CEO ihres Arbeitgebers gemacht hatte.

Das Posting, das ihre Entlassung auslöste war: "LBG´s new CEO gets £4000 an hour. I get £7. That´s fair." Darüber hinaus gab sie keine weiteren Bemerkungen über das Thema ab.

Die Bank gab an, das Verhalten der Angestellten wäre enttäuschend und man würde sich deswegen von ihr trennen wollen. Die Bank war bereits zuvor für die Managementgehälter in die Kritik geraten, vor allem, da diese infolge der Bankenrettung hohe Zahlungen von Regierung erhalten hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Bank, Gehalt, Angestellte, CEO
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 17:00 Uhr von Rainer_Langhans
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2011 17:23 Uhr von artefaktum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das nannte man früher "Gutsherrenart".
Kommentar ansehen
14.04.2011 16:37 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So macht man PR: Wie sicher wäre mein Geld wohl bei einer Bank, die so mit ihren schlecht bezahlten Angestellten umgeht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?