06.04.11 16:53 Uhr
 234
 

Mehrere österreichische Flughäfen erhalten Bombendrohungen

Bereits in der Nacht vom 1. zum 2. April erhielten die Polizei und das österreichische Innenministerium Bombendrohungen für mehrere Flughäfen.

In einer anonymen E-Mail werden die Flughäfen Wien-Schwechat, Salzburg und Innsbruck als potenzielle Ziele genannt.

Die Behörden gehen den Drohungen nach und ermitteln gegen den Verfasser. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden jedoch nicht erhöht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Anschlag, Flughafen, Drohung, Bombendrohung
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 16:53 Uhr von Hoch2Datum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Trittbrettfahrer? Man wird es sehen. Aber wenn die Polizei nicht mal die Sicherheitsmaßnahmen erhöht scheint es ja nicht allzu Ernst zu sein!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?