06.04.11 12:05 Uhr
 223
 

In "Notsituationen" würde Oskar Lafontaine in die Politik zurückkehren

ShortNews berichtete bereits nach den Wahlniederlagen der Linken in Baden-Württemberg und Hessen von den Gerüchten um eine mögliche Rückkehr Oskar Lafontaines in die Politik.

Nun hat sich der Bundestagsfraktionschef Gregor Gysi geäußert. Laut Gysi sagte ihm Lafontaine, dass er eine Rückkehr "für Notsituationen nicht" ausschließt.

Unklar ist allerdings, was Lafontaine als "Notsituationen" ansieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Rückkehr, Die Linke, Oskar Lafontaine
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2011 13:29 Uhr von Ich_denke_erst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Not ist bei ihm: wenn er sowenig Geld hat dass er seinen Parmaschinken nicht mehr kaufen kann.
Ansonsten kennt er keine Not.

Hoffentlich verschont uns dieser Blender mit seiner Rückkehr.

[ nachträglich editiert von Ich_denke_erst ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?