06.04.11 12:07 Uhr
 4.042
 

Mineral mit einzigartiger Kristallstruktur in Meteor entdeckt

In einem Meteoriten, der 1969 in der Antarktis gefunden wurde, haben Forscher ein bisher unbekanntes Mineral entdeckt, welches den Namen "Wassonit" trägt. Wie ein NASA-Mitarbeiter mitteilte, zeichnet sich das aus Schwefel und Titan bestehenden Wassonit durch eine einzigartige Kristallstruktur aus.

Der 4,5 Milliarden Jahre alte Meteorit Yamato 691, der vermutlich in Sonnennähe entstand, brachte dieses Mineral zur Erde. Er wird einer speziellen Gruppe von Meteoriten zugeordnet, den Enstatit-Chondriten. Dies sind kohlenstoffhaltige Gesteinskörper, welche Eisen in der reduzierten Form enthalten.

Für die Wassonit-Entdeckung bedurfte es moderner Methoden. Das Mineral konnte erst mit hochauflösender Transmissions-Elektronenmikroskopie sichtbar gemacht werden. Die Einschlüsse sind lediglich 450 Nanometer lang und hundertmal dünner als das Haar eines Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Getschi2.0
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Asteroid, Meteorit, Struktur, Mineral
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 12:07 Uhr von Getschi2.0
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Bestimmung der Kristallstruktur benutzte man übrigens Röntgenuntersuchungen. Der Name Wassonit wurde zu ehren des Meteoritenforschers John Wasson gewählt.
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ein Splitter vom Allspark....;-)
Kommentar ansehen
06.04.2011 13:03 Uhr von Lykantroph
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
blöde Frage: Schreibt man die "Sonnennähe" nicht groß?
Kommentar ansehen
06.04.2011 15:06 Uhr von Herbstdesaster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich ja doch der erste, der an Kryptonit gedacht hat :D
Kommentar ansehen
06.04.2011 15:26 Uhr von Facemeltor
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@herbst: also ich dachte zuerst an tiberium :D
Kommentar ansehen
06.04.2011 16:13 Uhr von Conquers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Facemeltor: Ich auch!^^ Passt ja auch irgendwie, das Tiberium kam auch per Komet.

Zur News selber: Relativ interessant. Es gibt im all bestimmt noch viele Verbindungen, die wir nicht kennen.

[ nachträglich editiert von Conquers ]
Kommentar ansehen
06.04.2011 17:38 Uhr von Getschi2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Herrensocke: Oder WTFonit.
Kommentar ansehen
06.04.2011 21:39 Uhr von vorlons world
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist bestimmt: Naquada...
Kommentar ansehen
06.04.2011 22:17 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorposter: Na dann müssen wir aber noch ne weile Sammeln gehen bis wir genug für ein Tor zusammen haben...
Kommentar ansehen
07.04.2011 00:31 Uhr von Getschi2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mr.science: Bei mir hieß es auch Meteorit.
Kommentar ansehen
07.04.2011 13:53 Uhr von Getschi2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mr.science: Die Checker haben es geändert und ich weiß nicht warum. Wusste zunächst aber auch nicht, dass es ein Fehler ist. Als ich dir geantwortet habe, habe ich sowohl deinen Post als auch den Titel gemeldet und um Änderung gebeten. Passiert ist natürlich nichts.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?