06.04.11 11:25 Uhr
 1.050
 

Designierter FDP-Chef Philipp Rösler kündigt Politik-Ausstieg mit 45 Jahren an

Der 38-jährige Philipp Rösler wird wohl der Nachfolger von Guido Westerwelle als FDP-Chef und doch kündigte er auch seinen Rückzug aus der Politik an. In der ZDF-Sendung "Was nun?" erklärte er, dass er mit 45 Jahren aussteigen werde.

Die FDP, die in neusten Umfragen um zwei Prozentpunkte auf drei Prozent abgestürzt ist, will Rösler von einer Steuersenkungs-Partei zu einer verlässlicheren Partei machen.

Zudem plant Rösler keinen großen Umbau der FDP. So soll zum Beispiel Brüderle auch weiterhin Wirtschaftsminister bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Chef, FDP, Ausstieg, Philipp Rösler
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 11:30 Uhr von leerpe
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird er Morgen 45 Jahre alt.
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:03 Uhr von DerEnno
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat Herr Rösler: "Mit 45 wird Schluss sein mit der Politik, das steht für mich fest. Denn Politik verändert die Menschen. Deshalb hat alles seine Zeit."

Da die Politik den Menschen verändert frage ich mich, was mit dem charismatischen, dynamischen, zielstrebigen, glaubwürdigen und vor allem verbessernden Waisenkind aus Vietnam geworden ist. Ach ja: Der Bundesminister für Gesundheit.

Was wird nun aus ihm? Etwa die neue Puffmutter der Industrienutten oder bleibt er doch der ständige Enddarmbewohner der Pharmaindustrie und lässt sich die Bedingungen in den Block diktieren?

[ nachträglich editiert von DerEnno ]
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:20 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Der einzige, der den Absprung geschafft hat war Moellemann...

Naja, seinen Ansatz in Ehren, ist die Idee nicht schlecht, mit 45 auszusteigen, bevor man total verbohrt und stur ist...das Problem ist aber, dass ein gewisses Maß davon fuer einen Politiker wichtig ist, um seiner Richtung treu bleiben zu koennen und diese zu verteidigen. Das hat der werte Herr Roessler nicht drauf, wie seine Taten als Gesundheitsminister zeigen.
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:38 Uhr von bono2k1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Yep 45 war Schluss....

:-D
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:59 Uhr von borgdrone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Phillip Rösler – Karriereraketen in der Politik: Bisher geniest Philipp Rösler zwei Auszeichnungen, den “Deichgraf vom Raddetal” und den “Mund-auf-Preis”. Beides passt zu seinem Profil. Mehr Netto vom Brutto, ja, aber nicht für mehr Konsum, sondern um die finanziellen Möglichkeiten zu haben in die sozialen Systeme einzahlen zu können.

http://waschtrommler.org/...
Kommentar ansehen
06.04.2011 14:02 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Die FDP,...,will Rösler von einer Steuersenkungs-Partei zu einer verlässlicheren Partei machen"


musste nur ich da kurz schmunzeln? ^^
schön formuliert ;)
Kommentar ansehen
06.04.2011 14:18 Uhr von Alh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der: ist ja gehörig optimistisch, dass seine verkommene Partei von irgendjemand gewählt werden wird.
Rest in Peace du lachhafte FDP mit deinen noch lachhafteren Mitgliedern.
Kommentar ansehen
06.04.2011 20:38 Uhr von xjv8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: der Sturzflug der FDP so weitergeht, braucht er nicht bis 45 zu warten. :-)
Kommentar ansehen
07.04.2011 22:52 Uhr von Euroalarm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wir sollen bis 67 Malourchen?! Damit wir die Säcke durchfüttern können und den Teuro nebenbei auch noch retten müssen!
Wird Zeit für einen Generalaufstand!
Kommentar ansehen
09.04.2011 08:32 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der Herr Rösler dann 45 J. ist, dann haben auch seine Enkel ihre Häuser gesichert ,denn dann hat er seine Pflicht-Jahre und braucht nie mehr arbeiten.
Kommentar ansehen
13.04.2011 13:24 Uhr von sabun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Herr Dr. med .Rösler: "Mit 45 wird Schluss sein mit der Politik, das steht für mich fest. Denn Politik verändert die Menschen.

Warum ist Er den überhaupt noch in der Politik?
Kommentar ansehen
13.04.2011 15:57 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von einem Politiker erwarte ich , dass er (sie) die erworbenen Fähigkeiten für das Volk einsetzt , so wie es von den Führungsleuten geschworen wird und es als "Berufung" und Aufgabe sehen , nicht "nur" dem Commerz und den Konzernen zu dienen (siehe CDU/CSU) sondern zum Wohle des "ganzen Volkes" der Zukunft und Sicherheit des Staates zu "dienen", also die Gewalt-Akte der Lobby auch einzuschränken und auf ein vom Volk erträgliches Mass zu begrenzen.
Es geht nicht an , dass man nur immer und offensichtlich :
schon in der Planung nur für viel Geld und Ruhm, "in die Politik geht" , um die nächsten Verwandten zu beeindrucken oder nur die Zukunft der Enkel mit Häuschen und Garten, ..schonmal abzusichern und im "Job als Politker" nur die Bereicherung und Beziehungskiste im Kopf zu haben , ...alles nur zur Bereicherung
Und bei Fehlern dann auch noch mit zusätzlichen Honoraren und "Sonderfunktionen" abgefunden zu werden .
Denn allein das Beispiel des Herrn Kohl und seiner Weigerung: auch mal etwas für das deutsche Volk zu tun und die vom G. Schröder u.a. aufgedeckten "Schwarzgeld-Geschichten" mit der Lobby aufzudecken helfen sollte, was ja im Interesse des Volkswohles gewesen wäre, allerdings damit dann ja auch :...
die "wahre" CDU/CSU-Politik (der sogenannten) aufgedeckt hätte.

Also dem deutschen Volk moit seinen Fähigkeiten "dienen", das sollte es sein.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?