06.04.11 11:12 Uhr
 286
 

Hatten die Dinosaurier Läuse?

Die University of Illinois hat nun herausgefunden, dass Läuse bereits seit 115 bis 130 Millionen Jahren existieren. Das Forscherteam um Kevin Johnson hat dabei das Erbgut von 69 Lausarten untersucht. Vermutlich wurden schon die Dinosaurier von den Plagegeistern befallen.

"Wenn die Läuse da waren, wissen wir, dass ihre Wirte mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch da waren", so Johnson. Nach dem Massensterben der Dinosaurier nahmen Säugetiere und Vögel deren Platz ein. Die Wissenschaftler vermuten, dass die Läuse sich erst in den Federn einnisteten.

Heute sind rund 3.000 Arten von Kieferläusen bekannt, die Vögel als ihren Hauptwirt bevorzugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Dinosaurier, Paläontologie, Laus
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 17:58 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Heißt das auch das die Dinos Haare hatten? :p

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?