06.04.11 11:05 Uhr
 270
 

Düsseldorf: Sexualstraftäter erhielt jetzt erstmalig elektronische Fußfessel

Ein Sexualstraftäter aus Düsseldorf erhielt jetzt erstmalig eine elektronische Fußfessel. Seit Anfang dieses Jahres sind solche Maßnahmen vonseiten der Justiz erlaubt.

Der Sexualstraftäter soll im letzten November nach seiner Entlassung aus der Sicherheitsverwahrung wieder straffällig geworden sein, indem er eine Zehnjährige attackierte (auch ShortNews berichtete). Allerdings konnte man dem Mann diese Tat nicht beweisen.

Der Mann wird allerdings auch mit dieser elektronische Fußfessel von der Polizei überwacht. Grund für die weitere Überwachung sei nach den Aussagen eines Justiz-Sprechers, dass so eine elektronische Fußfessel nicht als "Wundermittel zur Verbrechensverhütung" angesehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Düsseldorf, Überwachung, Sexualstraftäter, Fußfessel
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen
Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?