06.04.11 09:51 Uhr
 329
 

Umweltbundesamt: Stromimporte nach Moratorium sind unnötig

Nach dem Atom-Moratorium der Bundesregierung importiert Deutschland mehr Strom aus Frankreich und Tschechien. Laut Bundesumweltamt geht es bei den Importen allerdings nicht um einen Versorgungsengpass - die Energie ist günstiger als die von deutschen Kraftwerken.

Auf lange Sicht ist insbesondere der Import aus Frankreich nicht zur Deckung des deutschen Bedarfs geeignet: Dort wird im Winter der Strom zum Heizen genutzt, im Sommer hingegen werden die Kraftwerke gedrosselt, um den Kühlwassermangel zu kompensieren.

Ein Vertreter erklärt, dass die Deutschen außerdem selbst für den Anteil an Atomenergie in deutschen Netzen verantwortlich sind. Der Anteil sinkt, wenn Bürger sich für zertifizierte Anbieter regenerativer Energien entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dylkto87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strom, Energie, Import, Umweltbundesamt, Moratorium
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 09:51 Uhr von dylkto87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Viel zu viele Leute kennen ihre Möglichkeiten nicht. Der Wechsel zu regenerativen Energien fängt nicht auf der Straße, sondern mit dem Wechsel zu Öko-Strom statt. Also jetzt wechseln!

[ nachträglich editiert von dylkto87 ]
Kommentar ansehen
06.04.2011 10:41 Uhr von neo1003
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ja is klar du glaubst auch noch das der Weihnachtsmann die Geschenke bringt was? - Man natürlich brauch wir keinen Strom aus anderen Ländern um uns selbst zu versorgen auch ohne AKWs allerdings verkauft Deutschland eine menge Strom ins Ausland was ne wichtige Einnahmequelle ist und wenn wir keine AKWs mehr haben fällt diese wichtige Einnahmequelle weg. Wie gesagt AKWs abstellen ist sowohl Wirtschaftlich als auch Ökologisch SELBSTMORD!
Kommentar ansehen
06.04.2011 10:49 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer beziehen am besten unseren Strom aus der: Türkei, da ist er am billigsten (geht natürlich erst wenn die Türken den Geburtensieg errungen haben):

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
06.04.2011 10:49 Uhr von Really.Me
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Öko Strom? Ich habe nicht die Grünen gewählt...und sehe es auch nicht ein mehr Geld für "Öko Strom" zu zahlen wo effektiv eh ein großteil aus AKWs kommt.
Kommentar ansehen
06.04.2011 11:14 Uhr von easyraid
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Import von Öko-Strom: Norwegen könnte mit Strom aus Wasserkraft 60 europäische Atomkraftwerke ersetzen. Mehrere Firmen wollen ein erstes Kabel von Norwegen nach Deutschland verlegen, das Projekt NORGER. So könnte sauberer und billiger Strom (1.400 MW) in beide Richtungen fließen: Überschüssige deutsche Windkraft ließe sich in norwegischen Pumpspeicherkraftwerken speichern und bei Bedarf nach Deutschland zurückholen.

Doch es fehlt eine simple Verordnung um das Seekabel ans deutsche Netz anschließen zu können. Für das zuständige Bundeswirtschaftsministerium besteht "kein Änderungsbedarf". Der Bundesverband Windenergie sieht NORGER durch die Bundesregierung blockiert.

http://www.swr.de/...
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:21 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@neo1003: "(...) allerdings verkauft Deutschland eine menge Strom ins Ausland was ne wichtige Einnahmequelle ist und wenn wir keine AKWs mehr haben fällt diese wichtige Einnahmequelle weg."

Wer ist "wir"? Oder meinst, dass was da verdient wird bezahlst du beim Strompreis weniger? Das wird sich noch obendrauf in die Tasche gesteckt. Da haben wir (die Stromkunden) gar nichts von.
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:34 Uhr von Really.Me
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Aber die Leute die für den Stromkonzern arbeiten haben da was von ;-) Und das sind nicht nur hochbezahlte Manager sondern auch einfach Arbeiter, Bürokräfte, Putzkräfte usw.
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:39 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me: "Aber die Leute die für den Stromkonzern arbeiten haben da was von ;-)"

Da hast du recht, dem kann man wirklich nur noch mit Ironie begegnen.
Kommentar ansehen
06.04.2011 13:11 Uhr von Really.Me
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Ironie? Stimmt...verdammt, dort arbeiten ja nur Maschinen. Sorry, mein Fehler. Alles unwichtige Leute in den Stromkonzernen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?