06.04.11 08:22 Uhr
 4.059
 

Weil er gestand - Kinderschänder erhält lediglich 22 Monate auf Bewährung

In Dresden musste sich der 42-jährige Andreas S. vor Gericht verantworten, da er sich an der vierjährigen Nachbarstochter vergangen hatte. Zudem besaß der Mann Kinderpornos.

Allerdings ging die Gerichtsverhandlung schnell von Statten. Bereits vor der Verhandlung hatte der Anwalt des Angeklagten einen Deal mit der Richterin abgeschlossen. Dieser sah vor, dass der Mann eine Bewährungsstrafe erhält, wenn er ein Geständnis ablegt. Die Strafe wurde auf 22 Monate festgelegt.

Der Opferhilfe Weisser Ring zeigte sich geschockt von der milden Strafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bewährung, Kinderschänder, Geständnis, Kindesmissbrauch, Kinderpornografie
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 08:37 Uhr von Seridur
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
spott und hohn: fuer das opfer ist das, nichts anderes. deutschland, deutschland, du gehst bergab.
Kommentar ansehen
06.04.2011 08:42 Uhr von wordbux
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Deal mit der Richterin: Soviel zu "unabhängiges Urteil".
Wie immer, Täterschutz vor Opferschutz.
Einfach ekelhaft.

[ nachträglich editiert von wordbux ]
Kommentar ansehen
06.04.2011 08:43 Uhr von Bender-1729
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
"Deutschland das Paradies für Kinderschänder."

Würde mich nicht wundern, wenn dieser Slogan schon in bestimmten Kreisen die Runde machen würde. Einfach traurig, was in diesem Land abgeht.
Kommentar ansehen
06.04.2011 08:55 Uhr von Fred_Flintstone
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Was ist los in diesem Land? Da steht im Protokoll:

"Mir ist heute unverständlich, was ich in diesem Zusammenhang getan habe. Ich öffnete jedenfalls meine Hose und das geschädigte Nachbarskind nahm den Penis für einen Moment in den Mund. Danach gab ich ihr einen Lolli.“

Dieses Schwein weiß nicht einmal was es da getan hat?

Eine Schande, was hier gelaufen ist. Wie kann so eine Absprache überhaupt zustande kommen?

Richter sind unabhänging, ja. Aber NICHT unabhängig von unserem Rechtssystem!

Diese Richterin gehört sofort mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt.

Demnächst kommt ein Vergewaltiger und behauptet "Ich weiß gar nicht, was hier passiert ist, ich habe nur kurz meinen Sch*** in die Frau gesteckt, hinterher gab ich ihr einen ´´´Lolly" und der wird dann auch frei gelassen oder wie?

Wo möchte diese "Richterin" die Grenze ziehen? Ab wann würde sie denn jemanden mit einer Haftstrafe belegen? Wenn es keinen Lolly nach dem Missbrauch gibt?
Kommentar ansehen
06.04.2011 09:15 Uhr von EvilMoe523
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso war eigentlich das Wort "Bewährung" noch nie Unwort des Jahres? *grübelt*

Es tut jedes Mal so verdammt weh, wenn man liest dass solche Leute für erste Mal (meist sogar für weitere Male) absolut nichts zu befürchten haben.

Hauptsache man muss schiss haben, wenn man seine Steuererklärung macht, ne?
Kommentar ansehen
06.04.2011 09:17 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Holy-Devil: An Täter, Richter oder beiden? ;)
Kommentar ansehen
06.04.2011 09:28 Uhr von elomaniak
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Einsperren, Schlüssel wegwerfen udn jeden Tag verprügeln lassen, das wäre mal ne Strafe für nen Kindershänder und nicht so eine Milchbubi Strafe

Was ist das für ein Rechtssystem?!
Hätte er 100.000€ geraubt wären es ein paar Jährchen gewesen......
Schande über dieses System
Kommentar ansehen
06.04.2011 09:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Also erstmal muss man festhalten dass er sich: an dem Mädchne nicht vergangen hat, denn dass ist das beschreibende einer Vergewaltigung.

Die Strafe ist zu milde keine Frage, aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass dem Opfer damit die Aussage vor Gericht erspart gebieben ist, die für das Kind deutlich schlimmer geworden wäre als die Tat an sich, da Kinder in dem Alter das sehr schnell wieder vergessen.

Wie immer kennen wir nicht die wahren Gründe die für dieses milde Urteil gesorgt haben. Aber interessant dass bei solchen news die Quelle egal ist.

Könnte der User der meinte "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus", dieses erläutern?? Würd mich mal interessieren
@elonmaniak
Verlgeichst immer noch Äpfel mit Birnen? Für dich ist auch das selbe ob ich dir eine reinhaue oder deine Frau umbringe oder?
Kommentar ansehen
06.04.2011 10:20 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lösung: Sowas kann man dann "nach Feierabend" kurz mit dem Täter selbst unter vier Augen klären. ;)

Ernsthaft, niemand entgeht seiner Strafe.
Kommentar ansehen
06.04.2011 10:24 Uhr von mr.sky
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
unfassbar: In D muss man bei einer Straftat einfach nur unter Drogen stehen betrunken sein oder die Tat gestehen.

Schon ist man "opfer" und kein "täter" mehr.
Ist eines der oben genannten Dinge erfüllt gibt es zur 100% kein Gefängnis sondern Bewährung mit Auflagen.
Man ist auf jeden fall ein "freier" mann/frau.

Ich finde man sollte eindeutig überführte Täter nach dem Strafgesetzbuch bestrafen OHNE, dass ihnen ein Rechstanwalt zur Seite gestellt wird.

Ich finde es unzumutbar, dass man Straftätern auch noch einen Rechtsanwalt zur Seite stellt, der die Strafe durch irgendwelche Dinge zur mildern versucht.
Warum muss man eine eindeutig nachgewiesene und vom Täter gestandene Vergewaltigung auch noch versuchen zur "mildern"?

Man kann doch nicht hingehen und eine Straftat begehen sich dann hinstellen und sagen "ja, ich wars" und dann vom Gericht dafür noch "belohnt" werden. Selbst für einen mit IQ von 30 ist das unbegreiflich.
Kommentar ansehen
06.04.2011 10:52 Uhr von zuschauer263
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gesetz der rache: leute schaut euch diesen film an..

es ist zwar ein makaberes beispiel und hollywoodreif inszeniert aber in den usa ist es gang und gebe "deals" zu machen!

aber wie schon oft genug vorher gesagt..es ist erbärmlich was in diesem staat vorgeht..
Kommentar ansehen
06.04.2011 11:16 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Ma4711: Danke für die Erklärung wollte nicht vorschnell urteilen, aber meine erste Vermutung hat sich nur bestätigt. Du bist vollkommen bekloppt im Oberstübchen.

Der Angeklagte ist weder Richter noch Jurist noch im Staatsdienst. Der Richterin zu unterstellen sie wäre eine Kinderschänderin oder sie würde es zumindest gutheißen, könnte dir schon ne Anzeige einbringen und zeugt nicht grad von Intelligenz.

Übrigens sagt unser Gesetzbuch dazu
[...]Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.[...]
Wie immer kann bei Geständnissen und Unbeschltenheit der Bürger auf Bewährung entschieden werden.
Übrigens kann hier auch nciht von vergleichbarem Freispruch geredet werden, denn was die News verschweigt. Er muss sich in eine stationäre Behandlung begeben um eine Therapie zu machen.

Aber naja das klingt ja schon fast ok, also musste man in der BILD diesen Teil weglassen
Kommentar ansehen
06.04.2011 11:17 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009: Findest du wirklich, dass Kinder in dem Alter solche Sachen schnell wieder vergessen?

Soll jetzt nicht provokativ wirken auf deinen Kommentar, aber gibt es darüber Studien?

Ich geh jetzt nur mal von mir aus und davon, dass ich ein hervorragendes Langzeitsgedächnis besitze, wo ich noch sämtliche kleinen Ereignisse aus frühster Kindheit im Kopf habe und das bildgenau. Ich glaube nicht, dass ich dann Dinge in dieser Richtung gerade vergessen hätte.

Pauschal kann man das denke ich sowieso nicht sagen, wie sehr das Kind darunter leidet, wie es die Sache wahrgenommen hat oder verarbeiten wird oder ob Jahrzehnte später dadurch ein Trauma entsteht, wenn sich die erwachsene Person daran erinnert und zusätzlich begreift was da vor sich ging...

Die Aussage ist dem Kind ersparen geblieben. Aus psychologischer Sicht, sicher gut so für das Kind. Aus juristischer Sicht vermutlich nicht, da der Täter seine Aussage leicht verharmlosen kann und dann genau so ein Urteil gefällt wird.
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:04 Uhr von Motzpuppe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder sind schutzlos und stimmenlos: da gibts doch höchstens mal einen Aufschrei der Eltern, warum überhaupt strafrechtlich verfolgen.

Kinder als Freiwild freigeben, weit entfernt ist unsere Gesetzesgebung nicht, Hauptsache keine Steuerhinterziehung.

Letztens hab ich auf einem Auto gelesen.
Todesstrafe für Kindesmissbrauch... *fand ich gut!
Kommentar ansehen
06.04.2011 12:18 Uhr von atze-badekappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: ist das
Kommentar ansehen
06.04.2011 13:27 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja gestern noch über die araber geredet und wie man n 14 Jähriges Mädchen ins Gefängnis bringen kann
und uns tot gelacht wie dämlich einige Menschen sind....

und heute darf ein Kinderschänder per Freifahrtsschein weiter schänden :D jetzt darf er sich nur knapp 2 Jahre net erwischen lassen und gut ist^^,

nice jetzt weiß jeder, 1 mal Schänden ist n Kavaliersdelikt ;) dass das Opfer für den Rest seines Lebens gezeichnet ist stört da ja niemanden...
Kommentar ansehen
06.04.2011 13:45 Uhr von Earaendil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine News da möcht aufs Mittagessen brechen.
Kommentar ansehen
06.04.2011 14:16 Uhr von alexanderr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Raubkopierer bekommen 5 Jahre
Kommentar ansehen
06.04.2011 19:05 Uhr von vega94
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich warte auf: die ersten Kinderschäder-Touries, die uns hier zu Massen besuchen werden...

Als ob Deutschland mit den einheimischen Kinderschändern nicht genug zu tun hätte...
Kommentar ansehen
06.04.2011 20:13 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Was hier viele für Unsinn schreiben Regt euch mal alle wieder ab und beruhigt euch. Dann informiert euch mal in den Quellen was überhaupt passiert ist! Es hat gar keine Vergewaltigung stattgefunden, es hat keine Gewalt stattgefunden!

Es handelt sich um sexuelle Nötigung und dafür sind 22 Monate auf Bewährung doch eine saftige Strafe. Wollt ihr auch gleich die Todesstrafe für Nötigung einführen? Was macht ihr dann bei einer Vergewaltigung? Doppelte Todesstrafe?
Kommentar ansehen
07.04.2011 18:42 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@mr.sky: "Du bist genau so einer bei dem zuerst was passieren muss bevor das Brett vorm Kopf erkannt wird oder? "Bis du dumm?"

Willst du ernsthaft hier fordern, dass man Menschen präventiv wegsperren soll, weil vielleicht etwas passieren könnte? Wenn du sowas ernsthaft forderst, dann solltest du dir die Frage bzgl. der Dummheit selbst stellen.

Sollen wir dich dann auch gleich mal einsperren, weil du vielleicht Selbstjustiz üben könntest wenn dir ein Gerichtsurteil nicht gefällt?

Wir sind immernoch in einem RECHTSSTAAT, und da wird man nicht für Taten verurteilt die man noch gar nicht begangen hat! Die Antwort lautet also: JA der Mann muss erst eine schwerwiegende Straftat verüben bevor man ihn einsperren kann.

Bezüglich deiner primitiven Beleidigungen mache ich dir übrigens keine Vorwürfe, da du für deine schlechte Erziehung nichts kannst. Du hast dir deine Eltern ja nicht ausgesucht. Trotzdem bitte ich um Verständnis, dass ich das Melden werde, damit man die Beleidigungen entsprechend zensiert und dich an gesittete Umgangsformen bzw. die Netiquette erinnert.

"Dir wünsche ich, dass es DEIN Kind sein wird den sich so einer dann holt"

Weil du eine andere Rechtsauffassung hast wie ich, möchtest du, dass ein unschuldiges Kind von einem Sexualstraftäter entführt wird? Bist du noch ganz normal im Kopf? Was kann denn ein Kind dafür, dass du dir sowas wünscht? Bei solchen wünschen möchte ich dir eine psychologische Therapie empfehlen.
Kommentar ansehen
07.04.2011 23:06 Uhr von Asatrua
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, wir leben in einem Sozialarbeiter Staat.
Anscheinend haben solche Subjekte bei uns nichts zu befürchten ausser einer Bewährungsstrafe und im schlimmsten Falle noch eine Therapie, die der Steuerzahler zahlen muss.
Da frag ich mich, hat die Richterin eigentlich auch nur einmal an das Opfer gedacht?
Die Kleine ist fürs Leben geschädigt...
Kinderficker = Bewährungsstrafe
Filesharer = X Jahre Haft
Deutschland bist du noch da?
Die Richterin gehört eingesperrt und der Staatsanwalt, sowie der Verteidiger des Täters gleich mit. Der Täter sowieso... Warum gibts bei uns keinen elektrischen Stuhl?

Amen
Kommentar ansehen
08.04.2011 00:11 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Asatrua: "Kinderficker = Bewährungsstrafe-Deutschland bist du noch da"

Asatrua HALLO AUFWACHEN IST DA JEMAND ???

Der Mann hat kein Kind "gefickt", genausowenig wie ein normaler Filesharer X Jahre Haft bekommt. Leute die solchen Mist ständig posten gehören eingesperrt.
Kommentar ansehen
08.04.2011 06:17 Uhr von Leodavin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kindersex bald straffrei Am besten noch mehr Grün wählen,dann ist Kindersex bald völlig straffrei,das haben Cohn-Bendit und Volker Beck schon vor Jahren gefordert.Und der Werteverfall unserer Gesellschaft geht immer weiter........
Kommentar ansehen
08.04.2011 11:01 Uhr von Asatrua
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Serverhorst32: Hat dir eigentlich einer ins Hirn geschissen?
Erstmal das mit dem Vergleich, war ein Vergleich und nicht nur auf das Thema bezogen. Ich hätte genau das Gleiche bei jeder anderen Kinderfickernews schreiben können.
Zudem ist meine Ex Sozialarbeiterin, die mit dieser Art Untermenschen zu tun. (Ja Kinderficker sind in meinen Augen Untermenschen, wenn du mich deswegen also noch als Fascho bezeichnen willst, dann bin ich gern ein Fascho.)
Irgendwo stand geschrieben das der gute Herr, dem kleinen 4 jährigen Mädchen mal nebenbei den Piephahn in den Mundgesteckt hat... Willst du Vogel mir sagen das der Vorgang, den man ja nun als Oralsex betiteln kann, kein Missbrauch im Sinne von sexuellem Missbrauch war? Oral, Vaginal oder Anal, scheißegal. Kinderficker bleibt Kinderficker.
Leute wie du, gehören gleich mit den Kinderfickern ins Gefägnis. Man weiß ja nie. Einer der so einen Täter aus freien Stücken verteidigt, muss ja irgendwo Sympathie für den Täter und die Tat haben. Streu du mal schön weiter deine Blümchen und glaub an deine heile Welt.
Kann ja mal nicht sein...

Amen

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?