06.04.11 13:54 Uhr
 866
 

Adolf Eichmann: Adolf Hitler war "Marionettenpuppe" internationaler Finanzkreise

Israel hat 50 Jahre nach dem Prozess gegen Adolf Eichmann einen Großteil der persönlichen Unterlagen und Aufzeichnungen Eichmanns veröffentlicht.

So zählt darunter Teile der Biografie "Götzen" als auch weitere Notizen und Verhörprotokolle. Diese waren zuvor unter Verschluss gehalten worden. In den Verhören betont er, dass zwar sein Gewissen rein sei, jedoch sähe er nun die Vergangenheit aus einer anderen Perspektive.

Eichmann erklärte in einem der Verhöre, dass Hitler nur eine "Marionettenpuppe" internationaler Finanzkreise gewesen war. Zudem zeigte er sich beeindruckt von Israels Proportionalität, die diese durch seine Entführung aus Argentinien gezeigt hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Adolf Hitler, Akte, Marionette, Adolf Eichmann
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2011 14:36 Uhr von StefanPommel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: hab schon ne selbstanzeige vorhin gemacht :) hoffe wird gleich geändert
rechtschreibkorrektur hat da wohl zugeschlagen und professionalität durch proportionalität ersetzt.
Kommentar ansehen
06.04.2011 19:04 Uhr von Ashert
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Darum: haben wir den Nationalsozialismus im Grunde auch nie überwunden, die Mächte die heute wieder einen Führer installieren würden, wenn das System der Reichen und Mächtigen droht an den Linken, Anarchisten, Kommunisten oder sonst wem zu kippen, sind doch noch genau die selben!

Wir haben es ja tatsächlich auch nie wieder zur Weimarer Demokratie zurück geschafft, es gibt keine Volksabstimmungen auf Bundesebene, es gibt eine 5% Hürde die nur Großparteien ermöglicht und die Diktatoren in aller Welt, sind zudem immer noch unsere engsten Verbündeten.

Im Grunde doch fast alles wie früher, nur die Sündenböcke wurden ausgetauscht, Arbeitslose und Ausländer. Zur Massenverblödung noch die Volkssportarten und Massencastings und kein Bürger mit Ansprüchen stört mehr in der Politik, mehr wollten die Finanzeliten doch nie haben!

Irgendwelche Führer oder Parteien die alles mögliche wollen, nur eben nicht umverteilen!

[ nachträglich editiert von Ashert ]
Kommentar ansehen
07.04.2011 15:12 Uhr von Snickerman
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ja ne is klar Ein Massenmörder behauptet wirres Zeug.
Wird bestimmt einige Wirrköpfe geben, die das glauben.
Tatsächlich hat Hitler für seinen Wahlkampf zwar Spenden der Großindustrie bekommen, aber nur, um seine eigenen verbrecherischen Ziele zu verfolgen und die Welt in einen Vernichtungskrieg zu führen. Aber die meisten Wirtschaftslenker konnten trotzdem lange bestens mit ihm leben und verdienten sich dumm und dusselig-
nach dem Krieg wussten sie dann alle von Nichts...
auch nicht von den "Hilfsarbeitern" aus den KZ´s, die wie die Fliegen starben...
Kommentar ansehen
13.04.2011 13:44 Uhr von sabun
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat das III. Reich: auch nicht Kredite von Rothschild`s bekommen ? Ich denke so etwas gelesen zu haben.
Kommentar ansehen
17.04.2011 13:12 Uhr von schorchimuck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das wirklich etwas neues ? Seit Zeiten der Römer wird durch Korruption/Mord/Kriege die Macht gesichert.

Heute wie früher sitzen dieselben (Un)Menschen an den Schalthebeln der Macht.

Heute ist doch gut erkennbar wie die Politik/EU nach der Pfeife Internationaler Finanzkreise tanzt(und handelt).

Dieses ganze Anarchiegebahren wird dem "dummen Volk" dann als Demokratie verkauft.

Das schlimme an der ganzen Geschichte ist die Tatsache das die wirklichen Verursacher meistens aus der Schusslinie bleiben und dadurch nie wirklichen Schaden nehmen.

Früher hatten die Herrscher und Anführer teilweise noch richtigen Mumm in den Knochen,und ritten ala Alexander der Große teilweise ganz vorne mit in die Schlacht.

Wenn das unsere feigen und hinterhältigen "Anführer" heute genauso machen würden gäbe es nicht so schnell,einen Krieg der nur auf Profit aus ist und den Bauern im Schachspiel Not und Elend bringen würde.

Als Positiven Nebeneffekt ergäbe es sich auch das so manche Legistaturperoide eines Abgeordneten bzw. Anführers schneller enden würde,und so mancher nicht Jahrzehntelang an seinem Sitz kleben würde um mit seiner Unfähigkeit + Gier das Volk weiter auszupressen !!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?