05.04.11 19:34 Uhr
 3.532
 

Britische Pfadfinder klären jetzt mit "Körperflüssigkeiten-Austausch-Spiel" auf

Jeden Tag eine gute Tat: Das ist das Motto der Pfadfinder und in England soll die Gruppierung nun helfen, die hohe Anzahl von Teenagerschwangerschaften zu verhindern.

"Wir wollen den Jugendlichen dabei helfen, sich selbst zu vertrauen und informiert zu sein", so der Chef des britischen Pfadfinder-Verbands, Bear Grylls.

Auf dem Programm steht deshalb ab sofort Aufklärung zur Verhütung und ein "Körperflüssigkeiten-Austausch-Spiel", bei dem man lernen, kann wie schnell sich bestimmte Flüssigkeiten verbreiten.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Spiel, Schwangerschaft, Austausch, Pfadfinder, Körperflüssigkeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 20:09 Uhr von Vargavinter
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Haha "DER" Bear Grylls? "Better drink my own piss" Er kennt sich ja mit Körperflüssigkeiten bestens aus xD
Kommentar ansehen
06.04.2011 00:07 Uhr von Horndreher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer die Dailymail und seriöse Statistiken: in einen Zusammenhang bringt ohne einen Teil davon zu negieren hat den Schuss aber auch noch nicht gehört und hält die Bildzeitung wahrscheinlich auch für die Krone des deutschen Journalismus. Achtung @aspartam_gift das könnte eventuell direkt mit deinem Weltbild kollidieren.

Das hat absolut nichts mit der jeweiligen Rasse zu tun sondern nur mit mangelnder Aufklärung, Bildung und religiös verbohrtem Fundamentalismus zu tun.

[ nachträglich editiert von Horndreher ]
Kommentar ansehen
06.04.2011 02:32 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BEAR GRYLLS ROCKS DA HOUSE!

zum Thema:
Ich finde das gut. Kinder müssen wissen was passiert, wenn man bestimmte Dinge tut. Ob das nun ein Bear Grylls tut, oder ein David Cameron, ist mir Wurst. Hauptsache es gibt nicht so viele ungewollte Kinder...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?