05.04.11 18:23 Uhr
 405
 

Libyen: 30 Prozent des Militärs zerstört

Nach Angaben des Oberkommandeurs der Libyen-Operation, dem kanadischen General Charles Bouchard, seien von Beginn der Offensive bis jetzt 30 Prozent des libyschen Militärs zerstört worden.

In letzter Zeit läuft es jedoch etwas schleppend, Gaddafis Truppen benutzen Zivilisten und Städte als Schutzschild um so vor den Kampfjets geschützt zu sein. So verstecken sie Waffen und Panzer in und an zivilen Häusern.

Auch das Wetter bietet den libyschen Truppen zur Zeit noch Schutz, durch schlechte Sichtverhältnisse müssen die Kampfflugzeuge oft mit ihren Waffen wieder zurückkehren.


WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozent, Libyen, Armee, NATO, Zerstörung
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 18:23 Uhr von Hoch2Datum
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
30 Prozent sind ja nicht soviel wie man eigentlich vermutet hätte angesichts des technischen Vorteile und der Dauer der Angriffe. Allerdings weiß man nicht wie sich die 30% Verteilen. Libyens Luftwaffe zB ist schon komplett geschrottet.
Kommentar ansehen
05.04.2011 20:05 Uhr von Serverhorst32
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
JAWOHL und als nächstes greifen wir Guatanamo Bay an, denn da werden auch Menschen gefoltert und gequält und zwar ohne Rechtsgrundlage oder Recht auf Anwalt oder Verhandlung.

Wenn man die Menschen aus dem US Folterlager befreit hat, könnte man die Menschen aus den US Gefängnissen mit Gewalt befreien die dort teilweise Jahrzehnte auf unmenschliche Todesstrafen wie den elektrischen Stuhl oder die Giftspritze warten.

Oder lieber nicht? Stimmt, das sind unsere Verbündeten, die dürfen natürlich Menschen quälen und foltern und was Barack Obama der Friedensnobelpreisträger der mehr Kriege gleichzeitig führt als jeder andere zuvor mal versprochen hat, nämlich die Schließung von Folterlagern wie Guatanamo ist auch egal.

YES WE CAN ... change our versprechen...
Kommentar ansehen
05.04.2011 20:06 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Dein Kommentar wiederspricht sich.

Luftwaffe geschrottet...tja...das ist verdammt viel!!!!

Großteil der Panzer geknackt...sehr viel...

Was muss den noch kommen???
Kommentar ansehen
08.04.2011 10:11 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Daran gemessen, das ein Großteil der libyschen Armee vor den Luftangriffen schon Schrottwert besaß und die Piloten wohl nur deshalb so wenig Ziele präsentiert bekamen, weil sie ihre Hallen, Kasernen und Bunker allein schon technisch nicht verlassen konnten, ist 30% schon ne Menge. Schliesslich geht es ja um 30% des Gesamtmaterials, ohne zu berücksichtigen, das man wahrscheinlich 40-50% gar nicht zu zerstören braucht, da es eh defekte Ausschlachtware ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?