05.04.11 15:48 Uhr
 2.992
 

Katastrophenwarnung per SMS gescheitert

Am Samstag sollte sich das in Deutschland neuartige Warnsystem "KATWARN" beweisen. Doch daraus wurde nichts, denn das in den Landkreisen Aurich, Emden, Wittmund und Leer eingeführte Frühwarnsystem für Katastrophen funktionierte nicht.

Die Einsatzkräfte der Stadt Emden probten am Samstag den Ernstfall. Um 10:00 Uhr heulten die Sirenen im Stadtgebiet. Parallel dazu sollten die Nutzer von "KATWARN" eine SMS oder eine E-Mail bekommen. Doch niemand bekam eine SMS. Warum das System nicht funktionierte, ist zur Zeit noch unklar.

Das Fraunhofer-Institut hat das System entwickelt und arbeitet nun mit Hochdruck an einer Lösung. Die Einsatzkräfte bemängeln außerdem das Desinteresse an "KATWARN". So sind derzeit nur 400 von 25.000 Handys in dem betroffenen Gebiet registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atze-badekappe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: SMS, E-Mail, Katastrophe, Frühwarnsystem, Katastrophenschutz
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 15:48 Uhr von atze-badekappe
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das System Klasse.Mir ist rätselhaft warum das Angebot nicht angenommen wird.Hoffentlich ändert sich das und wird auch weiter in Deutschland verbreitet.
Kommentar ansehen
05.04.2011 16:10 Uhr von Markus_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Applikation: wir haben den rettalarm für uns, welcher bei einen feuerwehreinsatz aktiviert wird und auf das handy eine sms schickt.

Hat am anfang auch nicht funktioniert, mittlerweile möchte ich das nicht vermissen. Da ich das Handy zu 90% dabei habe, ist die chance viel höher die Alarmierung mitzubekommen als bei (gegen)wind die Sirene.
Kommentar ansehen
05.04.2011 16:15 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bringt doch eh nichts wenn die Leute den kram nachts ausstellen etc.

Hier wäre sowas auch praktisch. Bei der letzten Sturmflut sind 8 Autos abgesoffen darunter das unseres Profs ^^
Kommentar ansehen
05.04.2011 16:18 Uhr von atze-badekappe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
KATWARN: ist nicht für die Einsatzkräfte sonder für die Bevölkerung gedacht und soll bei Großschadenslagen eingesetzt werden.Zum Beispiel Sturmfluten,Großbrände mit enormer Rauchgasentwicklung oder auch Atomunfällen.
Kommentar ansehen
05.04.2011 16:59 Uhr von D3FC0N
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: "Die Einsatzkräfte bemängeln außerdem das Desinteresse an "KATWARN"."

Möglicherweise ist es gar nicht Desinteresse, sondern mangelnde Information über das Programm. Ich für meinen Teil habe gerade eben zum ersten Mal erfahren, das "Katwarn" existiert.
Kommentar ansehen
05.04.2011 18:51 Uhr von Zephram
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
KATWARN: Hmm, Klingt wie TOXDET, wenn ihr wisst was ich meine ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
05.04.2011 19:12 Uhr von QAndre
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
SMS sind vollkommen ungeeignet: Sendest du welche, egal von / an welches Netz kommt die Hälfte zu spät an, ein Teil gar nicht, manche Tage später. Und das soll für ein Alarmsystem funktionieren. Dann gute Nacht.
Kommentar ansehen
05.04.2011 19:38 Uhr von sno0oper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in japan: in japan gehts doch auch (sogar ohne regestrierung?), warum also nicht auch hier.
Kommentar ansehen
05.04.2011 20:29 Uhr von The Roadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Musstet Ihr euch auch registrieren, um die Sirene: zu hoeren?
Da drueckt auch einer auf den Knopf und dann hoert man sie oder nicht.
Wieso wird das nicht bei dem SMS-Dienst auch gemacht?
Da wuerde ich sogar eher die Anbieter ni der Verantwortung sehen die Bevoelkerung zu benachrichtigen - denn schliesslich hat es auch etwas gutes - wer morgen noch lebt, weil er benachrichtigt wurde, zahlt auch seine Rechnung. ;-)

Und Personen aus dem Ausland, die sich gerade eingebucht haben, bekommen gleich eine mit - so schwer kann es nicht sein, das ganze sinnvoll umzusetzen.

Scheint mir eher alles nicht ganz durchdacht das ganze.

The Roadrunner

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?