05.04.11 13:48 Uhr
 522
 

Polizeigewerkschaft kritisiert die zu lasche Strafverfolgung in Deutschland

Weil in Deutschland zu viele Täter ohne eine Strafe davon kommen, hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sich jetzt zu Wort gemeldet und die lasche Strafverfolgung in Deutschland angeprangert.

Nach Ansicht des GdP-Bundesvorsitzenden Bernhard Witthaut entsteht der Eindruck, dass kleinere Verbrechen in Deutschland toleriert werden, wenn die Verfahren wegen Geringfügigkeit zu schnell eingestellt werden.

Bundesländer mit der kleinsten Rate an eingestellten Verfahren hätten auch die geringste Kriminalität. Witthaut sagte: "Wirksame Prävention hängt eindeutig auch mit Abschreckung zusammen. Wo das Risiko entdeckt zu werden hoch ist, ist Kriminalität weniger verbreitet."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Kritik, Polizeigewerkschaft, Strafverfolgung
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 14:29 Uhr von tutnix
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
stimmt: besonders gegenüber kriminellen polizisten ist die strafverfolgung viel zu lasch. aber das hat herr witthaut sicherlich nicht gemeint ;).
Kommentar ansehen
05.04.2011 14:43 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na klar is das so: Wir leben in einem Land in dem ein Verkehrsvergehen härter geahndet wird als Körperverletzung. Bringt schließlich mehr Geld - während Knast nur Geld kostet.
Kommentar ansehen
05.04.2011 14:56 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auf das was eingestellt wird is erst mal geschißen: Es wäre ein guter Anfang, bei den tatsächlichen Verurteilungen anzusetzen.
Es kann nicht angehen dass sich Gewalttäter erst mal eine ganze Serie an Bewährungsstrafen abholen können ohne dass sie ernsthafte Konsequenzen treffen.
Nach der ersten Warnung muss bei Wiederholungstätern konsequent durchgegriffen werden und wenn Waffen oder exzessive Gewalt im Spiel sind auch beim ersten Vergehen.
Kommentar ansehen
05.04.2011 15:17 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
*lol*: In einem Land, wo Schwarzfahrer inhaftiert und Wirtschaftskriminelle hofiert werden läuft tatsächlich einiges falsch.
Zudem haben wir nicht umsonst die Gewaltenteilung und unser Justizsystem ist auf Resozialisierung ausgerichtet. Und das ist auch gut so. Wir sind ein zivilisiertes Land.
Wer ist eigentlich noch so dumm, zu glauben, dass härtere Strafen abschreckend wirken? In den USA gibt es sogar die Todesstrafe und ist es deshalb ein sichereres Land? Im Gegenteil.

Auch für GdP-Bundesvorsitzende gilt: erst nachdenken, dann reden.....
Kommentar ansehen
05.04.2011 19:29 Uhr von Registrator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt davon, wenn man die Polizei weiter kaputtspart. Da is dann nix mit Prävention.
Wahlprogramm Grüne NRW: Menschliches NRW: Vielfalt ist Reichtum - Haft statt Prävention.
http://www.gruene-nrw.de/...

[ nachträglich editiert von Registrator ]
Kommentar ansehen
05.04.2011 21:14 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Wer ist eigentlich noch so dumm, zu glauben, dass härtere Strafen abschreckend wirken? In den USA gibt es sogar die Todesstrafe und ist es deshalb ein sichereres Land? Im Gegenteil."

Na was meinst du was in den USA los wäre wenn sie unsere Kuscheljustiz hätten :)
Gleichzeitig hat es in Deutschland normalerweise keiner nötig Straftaten zu begehen, die meisten Straftaten geschehen

-just for fun
-aus Gier nach mehr

Das ist resultierend aus der laschen Strafverfolgung.
Wenn ich einen zusammentreten kann und das Handy samt Geld klauen darf und nur ein "Dudu" bekomme hindert mich das nicht noch mal zu tun, weil was hält mich ab das nicht zu tun? Da ist nichts was mich irgendwie beeindrucken würde.

Resozialisierung? Wenns einmal nicht klappt wirds nie klappen. Die Täter lachen sich eins ab, sie nicken nur vorm Sozialarbeiter und wenn er weg ist lachen die ihn aus. Willste solchen Leuten auch noch Zucker in den Arsch blasen?

Seit wann werden Schwarzfahrer inhaftiert? Ich bin auch schon schwarz gefahren und nicht inhaftiert worden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung
Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?