05.04.11 12:48 Uhr
 496
 

Forscher beraten nächste Woche über rätselhafte Funde von Dino-Spuren

Auf einer in Niedersachsen stattfindenden Tagung wollen in der kommenden Woche Wissenschaftler über eine rätselhafte Anhäufung von fossilen Dinosaurier-Spuren in einem Steinbruch bei Oberkirchen beraten.

Die Spuren wurden bereits vor vier Jahren freigelegt. Dabei wurden ungefähr 2.200 Fußabdrücke auf einer Fläche von nur 400 Quadratmetern gefunden. Unter den Abdrücken ist auch die Spur eines seltenen fleischfressenden Sauriers.

Dabei handelt es sich um einen drei Meter großen vogelähnlichen Sichelklauen-Dinosaurier, der bis jetzt nur an diesem Ort entdeckt wurde. Die Stelle mit den vielen Abdrücken wird von den Forschern als "Hühnerhof" bezeichnet. Die Frage ist nun, warum so viele Tiere sich an diesem Ort versammelten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rätsel, Dinosaurier, Beratung
Quelle: wissen.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 12:58 Uhr von SystemSlave
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Sie wollten alle in die Arche: oder Prähistorische Massentierhaltung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?