05.04.11 12:44 Uhr
 235
 

Ungewöhnliche Ermittlungsmethoden: Belgische Polizei greift zu Hypnose bei Zeuge

Im Januar verstarb eine 15-Jährige im belgischen Lüttich, nachdem sie von einem Auto erfasst wurde. Der Fahrer des Wagens beging Fahrerflucht.

Nun erhofft sich die Polizei von einem Tatzeugen genauere Angaben und setzt ihn deswegen unter Hypnose.

Eventuell könne sich der Augenzeuge mit diesem ungewöhnlichen Mittel an das Nummernschild des Autos erinnern, das er in seinem Unterbewusstsein gespeichert hat.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Zeuge, Nummernschild, Hypnose, Unterbewusstsein
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 19:54 Uhr von LocNar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es funktioniert warum nicht ?


Jedoch muss der Zeuge auch offen für Hypnose sein, sonst klappts nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?