05.04.11 11:36 Uhr
 2.929
 

Spiegel der Gesellschaft: Popsongs immer narzisstischer

In einer Studie der wissenschaftlichen Zeitschrift "Psychology of Aesthetics, Creativity and the Arts" verweisen Forscher darauf, dass die Texte in der Popmusik innerhalb der letzten 30 Jahre immer böser, aggressiver und narzisstischer geworden sind. Dies sage einiges über unsere Gesellschaft aus.

Nach Analyse der Popsongs aus den Top 10 der US-Billboardcharts der Jahre 1980 bis 2007 kommen die Forscher der Universität Kentucky zu dem Schluss, dass sich die Songtexte immer mehr vom "Wir" auf den "Ich"-Bezug veränderten. So geht es immer mehr um die eigenen Gefühle.

Die Songtexte verwenden immer weniger die Wörter "wir", "uns" oder "unser" sondern beschäftigen sich mit dem singularen "ich" oder "mein". "Liebe", "süß" oder "nett" wurden durch "Hass", "töten" oder "verdammt" verdrängt. Studien gehen davon aus, dass diese Texte tatsächlich Aggressionen fördern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Musik, Song, Gesellschaft, Spiegel, Psychologie
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 11:59 Uhr von Friedbrecher
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Texte: Also bei mir fördern Popsongs normalerweise nicht Aggressionen aufgrund der "bösen" Anhauchung, sondern weil einfach jeder zweite Song gleich klingt und absolut null Aussagen in den Texten stecken (manchmal bestehen die ja auch nur aus einem Refrain mit 5 Wörtern, dann 5 Wörter Text, dann wieder Refrain).
Kommentar ansehen
05.04.2011 12:03 Uhr von Jaybay
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Naja und "gewaltverherrlichende" Videospiele und Filme tun ihr übriges dazu,damit die Gesellschaft weiter "verroht"...Ideocracy becomes reality,oh oh....
Kommentar ansehen
05.04.2011 12:13 Uhr von Getschi2.0
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
gibt durchaus auch guten Pop (gleiches gilt für Hip Hop).
Einfach öfter FM4 hören, da findet man immer wieder was gutes ;-)
http://fm4.orf.at/
Kommentar ansehen
05.04.2011 12:22 Uhr von ProHunter
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
naja: ich denke das dies schon eine wirkung hat... alleine wie man schon am verhalten von jugendlichen heutzutage bemerkt...
es ist sicher nicht ausschlaggebend aber wenn man ständig solche Texte hört...das könnte (laut meiner Theorie) sicher leicht beeinflussen. (ich sag jetzt nicht das das fakt ist, nur eine Studie von sowas zu machen stell ich mir ziemlich aufwändig und langwierig vor)
Kommentar ansehen
05.04.2011 13:23 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Kunst ist nur ein Spiegel der Gesellschaft Gerade die "Pop-Kunst" ist dafür doch gemacht worden !

Egoistische Gesellschaft + dekadente Lebenart = Ego-Kunst !

Gibt genug Beispiele
Das Römische Reich
Frankreich vor der Revolution
... etc.
Kommentar ansehen
05.04.2011 13:25 Uhr von TrangleC