05.04.11 11:26 Uhr
 633
 

Schlechte Nachrichten aus Japan reißen nicht ab: Flussfieber in Fukushima droht

Japan kommt nicht zur Ruhe. Die Betreiberfirma Tepco hat gerade 3.430 Tonnen radioaktiv belastetes Wasser in den Ozean abgeleitet, weil sich im havarierten AKW Fukushima bereits 60.000 Tonnen radioaktiv verseuchtes Wasser angestaut hatte.

Nun droht auch noch die Gefahr einer Infektionskrankheit in der Gegend um Fukushima. Die sogenannte Flusskrankheit, hervorgerufen durch Milben, könnte sich ausbreiten.

Wegen des Erdrutsches nach dem Erdbeben könnten diese Krankheitserreger in Gebiete gelangt sein, die vorher davon nicht betroffen waren. Ein erster Fall des auch "Tsutsugamushi"-Krankheit genannten Fiebers ist bereits bekannt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Fukushima, Atomkraftwerk, Fluss, Fieber
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 13:47 Uhr von Seravan
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wenn es da im fernen Nippon: so weiter geht, dann hat sich das mit der Überbevölkerung bald erledigt.

ich weiss es ist böse aber irgendwie... naja. mir fällt halt nix mehr dazu ein.

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
05.04.2011 15:34 Uhr von Lilium
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Seravan: Japan ungleich China.
Nicht jeder Asiatisch aussehnde Mensch ist "der Chinese". Und zwischen Chinesen und Japanern gibt es immer noch einen Unterschied. Finde dein Comment unangebracht.

[ nachträglich editiert von Lilium ]
Kommentar ansehen
05.04.2011 15:42 Uhr von Seravan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
war auch nicht: generell nur an die asiatischen Länder gemeint, sondern die Menschheit im Allgemeinen.
und so traurig es auch ist, fällt mir nix anderes dazu ein.

und ja es ist sehr unglücklich Formuliert, aber danke das du mich darauf aufmerksam gemacht hast.

[ nachträglich editiert von Seravan ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?