05.04.11 07:05 Uhr
 220
 

Deutsche Polizei an Rüstungsprojekten in Saudi-Arabien beteiligt

Im Jahr 2009 wurden über mehrere Monate hinweg 20 bis 45 deutsche Polizisten unter dem Vorwand, Polizisten auszubilden, in Saudi Arabien aktiv.

In der Tat taten sie dies dann auch, jedoch im Rahmen von einem EADS Überwachungsprojekt. Dabei sollten sie den Beamten beibringen, wie diese am besten mit der deutschen Überwachungstechnologie umgehen sollten.

Der Einsatz wird stark von verschiedenen Seiten kritisiert. So sei dieser auf Grund eines Vertrages geschehen, der nie ratifiziert worden ist. Es wäre äußerst Zweifelhaft mit welchen Regime die deutsche Rüstungsindustrie Geschäfte macht und der Staat auch noch die Ausbilder dazu schickt.


WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Polizei, Überwachung, Ausbildung, Rüstungsindustrie
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?