04.04.11 21:33 Uhr
 962
 

Rentnerin (68) beim Goldschmuggel im Zug erwischt

Eine 68-jährige Rentnerin wurde zwischen Lindau und Memmingen im Zug aus Zürich beim Goldschmuggeln erwischt.

Sie führte, obwohl Sie dies nicht angegeben hatte, rund 70.000 Euro in Gold bei sich - in Goldbarren und Goldmünzen.

Nun ist ein Bußgeldverfahren und ein Hinweis an ihr Finanzamt fällig. Das Finanzamt wird dann sicher auch kontrollieren wollen, ob gegebenenfalls eine Schweizer Bankverbindung existiert, auf der Zinsen angefallen sein könnten, die bei der Abgabe der Steuererklärung "vergessen" worden sein könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Gold, Zug, Schmuggel
Quelle: www.bullion-investor.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 21:33 Uhr von ROSROS
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Warum lässt sie das nicht einfach in der Schweiz...? Oder warum überweist sie nicht einfach das Geld aus der Schweiz nach Deutschland. Das wäre sicherlich herzschonender gewesen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?