04.04.11 21:10 Uhr
 3.360
 

Japan: Regierung verschweigt die Strömung der radioaktiven Wolke

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert durchgehend mit Strahlungs-Strömungsfilmen über die aktuelle Ausbreitung der atomaren Wolke in Japan.

Doch die Japaner selbst bekommen diese Informationen von ihrer Regierung nicht. Bis zu zwei Mal am Tag berechnet das japanische Meteorologische Amt die Strömung, doch veröffentlicht wird sie nicht.

Als Begründung wird genannt, dass auch das Wissenschaftsministerium die Strömung berechne und man die Bürger nicht mit zwei unterschiedlichen Berechnungen verwirren möchte. Allerdings veröffentlichte auch das Wissenschaftsministerium erst einmal seine Daten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Regierung, Wolke, Atomkatastrophe, Strömung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 22:27 Uhr von Podeda
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
die Wolke wird wohl schon über Tokoi sein!!!!!

Schweinerei!!!
Kommentar ansehen
04.04.2011 22:33 Uhr von ITler84
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland: "Der Deutsche Wetterdienst veröffentlicht grundsätzlich keine Messergebnisse - das ist Aufgabe des Bundesamts für Strahlenschutz."

Sorry aber ich musste irgendwie lachen als ich das gelesen habe (nachdem ich erst in der Quelle nach nützlichem gesucht habe), soviel besser scheint Deutschland nicht zu sein im Fall der Fälle. ;-)
Kommentar ansehen
04.04.2011 22:43 Uhr von Babykeks
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@ globi123: Ein Grammatik-N...Troll, der keinen @ globi123: Ein Grammatik-N...Troll, der keinen Genitiv kennt?!

Um wessen Ausbreitung handelt es sich? Genau. Um den, der(Genitiv Singular Femininum) atomaren(Genitiv Singular Femininum) Wolke(Genitiv Singular Femininum).

Oder neu-deutsch: Wem seine Ausbreitung, ey? Dem korrekt krassem Wolkendings seins!

Aber "Ausbreitung der radioaktiv kontaminierter Luftströmung" oder die fehlenden Akkusativ-Objekte für mehrstellige Verben haben mir so sehr gefallen, dass ich auf diesen Trollbeitrag gerne reinfalle... Ich hab mich köstlich amüsieren getut haben geworden zu sein.
Kommentar ansehen
04.04.2011 23:44 Uhr von a.j.kwak
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
AFFA_Juergen_Drews: naja besser würd ich nicht unbedingt sagen. da wurde noch ein volksfest gleich um die ecke gefeiert obwohl das ding schon hochgegangen ist, nur ums zu vertuschen. da wurden tausende menschen bei den aufräumarbeiten "verheizt", ohne großartige schutzbekleidung usw...
will nicht sagen dass ich das gut finde wies in japan läuft, aber in der udssr sind noch viel unglaublichere dinge abgelaufen...
Kommentar ansehen
05.04.2011 02:21 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AFFA: Da wurde nach der Katastrophe direkt nichts erzählt, u.a. kam lediglich der Hinweis, dass Kinder ´ne Kopfbedeckung tragen sollten... Die "hohen Tiere" und Ausländer haben es zuerst erfahren, die Bevölkerung erst Tage später.
Kommentar ansehen
05.04.2011 07:11 Uhr von ToH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@AFFA: Dier GAU von Tschernobyl ist nur dadurch bekannt geworden, dass in einem schwedischen Atomkraftwerk aufgrund der erhöhten Strahlung der automatische Alarm ausgelöst wurde. Soviel zur "Informationspolitik" der UdSSR

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?