04.04.11 20:53 Uhr
 426
 

Entstehung von Leben: Tonminerale könnte Aminosäuren ausgesucht haben

Aminosäuren sind ein sehr wichtiges Bauteil des Lebens und kommen in zwei Varianten vor: Linksdrehend und rechtsdrehend. Diese kann man sich wie das jeweilige Spiegelbild des anderen vorstellen, wobei Proteine ausschließlich aus den linksdrehenden Versionen aufgebaut sind. Der Grund ist unklar.

Forscher haben nun gezeigt, dass Tonminerale möglicherweise eine zentrale Rolle spielen könnten. Sie ersetzten die natürlich vorkommenden Kationen zwischen den Tonschichten durch organische Kationen. Dadurch entstand ein kleiner Fünf-Nanometer-Hohlraum, in den man Aminosäuren in beiden Varianten geben konnte.

Es zeigte sich, dass die Aminosäuren unterschiedlich mit den Schichten reagierten. Es konnte auch gezeigt werden, dass sich in diesem Hohlraum durch Hinzugabe simpler Chemikalien RNA-Ketten formten und linksdrehende Aminosäuren selektiert wurden. Die Erkenntnisse sollen nun weiter vertieft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Getschi2.0
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Entstehung, Mineral, Aminosäure
Quelle: www.physorg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 20:53 Uhr von Getschi2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens werden in der Quelle auch zwei Beispiele genannt, wie unterschiedlich links- und rechtsdrehende Moleküle in ihrer Wirkung sein können. Eine Version eines bestimmten Molekül ist etwa für den Kümmel-, die andere für Minzgeruch mitverantwortlich. Berühmt ist allerdings auch der Contergan-Skandal.

RNA besteht übrigens nicht aus Aminosäuren, falls sich das gerade jemand fragt ;-)

Übrigens ist Tonerde auch aus anderen Gründen für die Lebensentstehung interessant.
Kommentar ansehen
04.04.2011 21:09 Uhr von K.T.M.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Übrigens ist Tonerde auch aus anderen Gründen für die Lebensentstehung interessant."

Oh ja,

aus Luftblasen in tonhaltigem Wasser können sich semipermeable Hohlräume bilden. Kleine Moleküle und Flüssigkeiten können durch Poren hinein- und wieder herausströmen, größere Moleküle wie Proteine, Liposomen und Nukleinsäuren jedoch nicht. Das Tonmineral Montmorillonit kann die Bildung verschiedener Biomoleküle katalysieren. Nicht nur die Zusammenlagerung von Fettsäuren zu Liposomen wird gefördert, sondern auch die Bildung von Nukleinsäuren aus einzelnen Nukleotiden wird katalysiert.
Kommentar ansehen
04.04.2011 21:25 Uhr von Getschi2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
K.T.M. Ja, danke. Sowas wird auch in der Quelle erwähnt, hatte aber leider in News und Meinung keinen Platz mehr.

Auch bei Experimenten zur RNA-Welt-Hypothese hat man Tonminerale genutzt, scheint tatsächlich ein wichtiges Material zu sein.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?