04.04.11 18:41 Uhr
 205
 

Start des Spaceshuttles "Endeavour" wurde um zehn Tage verschoben

Die NASA, die Weltraumbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika, hat den Start des Spaceshuttles "Endeavour" vom 19. auf den 29. April verschoben.

Diese Maßnahme wurde mit einem Planungskonflikt mit dem russischen Raumtransporter "Progress" begründet. "Progress" soll am 27. April ins All starten und am 29. April an der Internationalen Raumstation (ISS) festmachen.

Die "Endeavour" soll zwei Wochen im All bleiben und diverse Geräte zur ISS transportieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Start, NASA, Raumfahrt, Space Shuttle, Endeavour
Quelle: www.europeonline-magazine.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Video soll regen UFO-Verkehr, aufgenommen aus einem Space Shuttle, zeigen
Video: UFO wurde vom Shuttle Atlantis aus in der Nähe der Raumstation ISS aufgenommen
Heute vor zehn Jahren explodierte die Raumfähre "Columbia"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Video soll regen UFO-Verkehr, aufgenommen aus einem Space Shuttle, zeigen
Video: UFO wurde vom Shuttle Atlantis aus in der Nähe der Raumstation ISS aufgenommen
Heute vor zehn Jahren explodierte die Raumfähre "Columbia"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?