04.04.11 17:16 Uhr
 2.049
 

Österreich: Türkisch als zweite Fremdsprache

Das österreichische Unterrichtsministerium ist zurzeit dabei, einige Lehrpläne umzustellen beziehungsweise neu zu erstellen. Türkisch soll die zweite Fremdsprache werden. Schülern wäre es dann möglich, die Matura (Gegenstück zum Abitur) mit Türkisch als zweiter Fremdsprache zu machen.

Türkisch soll dabei mit Sprachen wie Französisch, Russisch, Polnisch oder auch Bosnisch/Serbisch/Kroatisch gleichgestellt werden.

Doch der Vorschlag trifft nicht überall auf Anklang, so befürchtet die ÖVP eine Parallelgesellschaft. Aufgrund der 263.000 Menschen mit türkischem Migrationshintergrund, die in Österreich leben, forderte der türkische Botschafter Tezcan bereits Ende 2010 die Einführung von Türkisch Maturasprache.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Schule, Türkisch, Abitur, Fremdsprache, Matura
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 17:16 Uhr von Hoch2Datum
 
+15 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2011 17:30 Uhr von sabun
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
das wäre für: erdogan tolll. er kann dann nach österreich fliegen. braucht nicht nach deutschland zu kommen. vielleicht kommt er ja auf die idee türkisch als hauptstprache und deutsch als zweitsprache zu fordern.
Kommentar ansehen
04.04.2011 17:32 Uhr von Flugrost
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
@autor: je mehr Sprachen, desto besser - je weniger Religion, desto besser! (und ich meine alle Religionen)

Parallelgesellschaften entstehen doch überall dort, wo Menschen sich als etwas besseres fühlen als ihre Mitmenschen und da ist ein religiöser Glaube an "einen coolen imaginären Freund mit Sonderrechten" zum Leidwesen der anderen "sehr effektiv"

[ nachträglich editiert von Flugrost ]
Kommentar ansehen
04.04.2011 17:35 Uhr von Rechthaberei
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Alle Österreichtürken die türkisch können: nehmen dann natürlich Türkisch als zweite Fremdsprache, auch wenn sie die Sprache bereits können.
Dadurch wird aber der Gesamtnotendurchschnitt der Österreich-Türken künstlich erhöht.
Besser ist die zweite Fremdsprache endlich abzuschaffen und dafür doppelt so viel Englisch zu unterrichten im Internetzeitalter.
Frankreich ist längst keine Weltmacht mehr.
Kommentar ansehen
04.04.2011 17:45 Uhr von Zephram
 
+9 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2011 18:05 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
rechthaber hat recht...
dadurch soll nur der gesamtnotenschnitt verbessert werden...

wieso nicht einfach 5 verschiedene sprachen anbieten? dann sucht sich jeder "seine" aus und alle kriegen beste noten... da stünde das bildungssystem super da ;)



englisch ist nunmal ne weltsprache, muss also sein... von mir aus auch spanisch oder/und chinesich...

von diesen 12 weltsprachen....
http://www.sprache-leben.de/...
Kommentar ansehen
04.04.2011 18:05 Uhr von TheBearez
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2011 18:18 Uhr von shadow#
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2011 18:18 Uhr von sicness66
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2011 18:42 Uhr von tsuyo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Autsch: .
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Super wenn jeder eine FREMD-Sprache wählen muss, ist das auf alle Fälle eine gute Erweiterung des Bildungsangebots.

Auch für bayrische Abiturienten gilt Deutsch nicht als Fremdsprache... ;-)

Muss jeder für sich entscheiden, ob er türkisch als Fremdsprache braucht, aber im Hinblick auf spätere Einsätz in Firmen mit türkischen Ablegern sicher praktisch.
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:40 Uhr von Zephram
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Naja: @BastB tolle Weltsprache, da muss ich nur nach Prag fahren und schon kannste bei vielen Menschen da Englisch knicken ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:44 Uhr von Registrator
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Nicht nur Lernpläne auch beim Arbeitsmarktservice: Beim Arbeitsmarktservice wird Türkisch gelernt

- Fremdsprachenkurse sollen Berührungsängste der Mitarbeiter abbauen.
- Ein "Merhaba" schafft eine angenehmere Atmosphäre.

http://www.wienerzeitung.at/...
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:57 Uhr von NetReport2000
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ein "Merhaba": schafft eine angenehmere Atmosphäre.


Ein "Hallo" nicht?
Kommentar ansehen
04.04.2011 20:18 Uhr von lina-i
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr schöne Sache, dass auch das Abendland: Sprachen aufstrebender Nationen für Abiturprüfungen zulässt.

Bedenklich ist jedoch die Begründung für die Einführung der türkischen Sprache an den Schulen und die Ausbildung staatlicher Türkischlehrer:

Man fürchtet die Ausbildung potentieller Terroristen durch islamische Fundamentalisten und nationalistische Organisationen, die derzeit die türkischen Migranten in Österreich in der türkischen Sprache unterrichten könnten...
Kommentar ansehen
04.04.2011 20:32 Uhr von blu3bird
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Kleinigkeit wurde übersehen Die 2. Fremdsprache wird wie bei uns doch nur auf höheren Schulen angeboten, also z.B. Gymnasium...

Wie sollen denn die ganzen Türken da hin kommen? Selbst die "Besten" von denen schaffen doch nichtmal die Hauptschule!
Kommentar ansehen
04.04.2011 20:49 Uhr von lina-i
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ blu3bird: Und viele, die es auf ein Gymnasium schaffen, werden von der Schule genommen, damit sie in der Türkei einen älteren Herren heiraten... Dann kann sich die Frau wenigstens in korrektem Türkisch mit ihrem Mann unterhalten.
Kommentar ansehen
04.04.2011 22:04 Uhr von Gimpor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ja im Vergleich zu Deutschland noch wenig: In NRW kann man z.B. im Abitur Chinesisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Lateinisch, Neugriechisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch oder Türkisch belegen.
Schade ist eigentlich nur, dass die meisten Schulen nur Französisch, Englisch und Latein anbieten :(
Kommentar ansehen
04.04.2011 23:49 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was soll das Gelaber.???Man muss das logisch sehen, denn Englisch ist als Welt- und Geschäfts-Sprache überall , Hauptsächlich auch auf Ämtern und Geschäften üblich. Nicht alle,... aber immer ein paar Leute dabei dabei.
Französisch ist international die "Diplomaten-Sprache" und wurde deswegen sogar früher in Russland bei den Zaren gesprochen.
Lateinisch ist in den medizinischen und allen Naturwissenschaften notwendig um die Zusammenhänge und Zusammensetzungen zu erkennen und zu beschreiben.

Also sind das die wichtigsten Zusatzsprachen , dann kommen noch Spanisch und portugiesisch als Landes-Sprachen vieler ehemaliger Kolonien in der ganzen Welt und besonders noch in Süd-Amerika und Mexico., wo man aber auch meistens mit englischer Sprache noch notdürftig klar kommt.

Alle anderen Sprachen sind je nach Lebensziel und Möglichkeiten gezielt für besondere Tätigkeiten wählbar.

Und der Türkisch-Kurs für Migranten ist global nur ein Kursus , der oft nur das wichtigste und möglichst schnell zu Erlernende bringt , damit deutschstämmige Türken bei Besuch weniger Probleme haben mit Verwandten.

Wer in Deutschland lebt "muss" auch deutsch sprechen , denn hier ist "Deutsch" die Landessprache , wird überall gebraucht und Niemand will hier 100 verschiedene Sprachen durchwühlen müssen um z.B. in der Öffentlichkeit etwas zu bestellen ,
Also z.B. türkische Sprache bleibt nur Hobby und Tradition für zu Hause , allerdings sollte auch da möglichst immermehr auch Deutsch gesprochen werden , denn mit Pass ist man ja "Deutscher" und will ja wohl nicht in Deutschland abstauben und in Türkei leben, was aber einige Arbeitslose machen und ihre engen bzw. direkten Verwandten alle auch in der Türkei von uns automatisch als Familienangehöriger mitversichert sind , obwohl sie nie einzahlen.
Also es gibt immer auch Betrug und das ist überall so.
Kommentar ansehen
05.04.2011 00:23 Uhr von soulmate5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na prima- gut für Erdogan: dann müssen wir aber aufpassen das wir von da (Ö) nicht wieder mal einen Exportschlager bekommen. Erdogan ließe sich das bestimmt was kosten. Außerdem haben wir ja bereits die erste aktive Ösi Partei die sich in Deutschland niedergelassen hat. Also mal Augen auf ;-)
Kommentar ansehen
05.04.2011 00:40 Uhr von myotis
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@soulmate5: Es geht um das verhinderte Bundesland in Süd Ost welches ca. 1/3 des türkischen Bsp auf die Wage bringt und in Istanbul rein deutschsprachige Schulen unterhält.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?