04.04.11 16:38 Uhr
 291
 

Ex-Infinity-Ward-Chefs klagen nun auch wegen Betrug gegen Activision

Jason West und Vince Zampella, die beiden ehemaligen Chefs von Call-of-Duty-Entwickler Infinity Ward, haben nun auch Betrug zu den Anklagepunkten ihrer Klage gegen den Publisher Activision hinzugefügt.

Beide behaupten, Activision hätte mit ihnen einen Vorvertrag hinsichtlich der kreativen Kontrolle über die Modern-Warfare-Reihe und etwaige Bonuszahlungen abgeschlossen und später gebrochen. Das Unternehmen hätte sogar von Anfang an die Absicht gehabt, dies zu tun, behaupten beide.

Ebenso forderte man das Gericht auf, diesen Vorvertrag für ungültig zu erklären. Somit wären West und Zampella dann Miteigentümer des Modern-Warfare-Franchise und könnten unter anderem mit ihrer neuen Firma selbst neue Teile der Reihe entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marcus_Riegel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Mitarbeiter, Betrug, Call of Duty, Activision
Quelle: www.eurogamer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2011 16:30 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar irgendwie unter falsche news geraten ..

[ nachträglich editiert von xDP02 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cock of Duty": Porno-Studio kündigt "Call of Duty"-Parodie an
David Hasselhoff im Zombie-Modus des Computergames "Call of Duty" zu sehen
"Call of Duty: Roman Wars": Activision lehnte römischen Ableger des Shooters ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?