04.04.11 16:24 Uhr
 474
 

Emsland: Zoll entdeckt Rekordmenge Haschisch - 162 Kilo für 1,3 Millionen Euro

162 Kilogramm Haschisch: Diese Rekordmenge hat der Zoll bei einer Grenzkontrolle in Neurhede (Landkreis Emsland) sichergestellt.

So viel hat man an der deutsch-niederländischen Grenze seit Jahrzehnten nicht mehr entdeckt.

Diese Rekordmenge hat einen Schwarzmarktwert von 1,3 Millionen Euro. Am Mittwoch wird es zu dem Fund eine Pressekonferenz geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Grenze, Kilo, Zoll, Haschisch, Emsland
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Muslime retten 44 Christen mit Kopftüchern getarnt vor Islamisten
Schwarzenberg: Vierjähriges Mädchen gerät bei Tauziehspiel unter LKW und stirbt
"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 16:27 Uhr von Aweed
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
und was machen die damit: obwohl immer alle sagen das wir geld brauchen ? na klar vernichten wir die 1,3 millionen was hätte man auch sonst damit machen sollen... -.-
Kommentar ansehen
04.04.2011 23:58 Uhr von Golan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aweed, du meinst also der Zoll soll das Haschisch lieberauf dem Schwarzmarkt verticken und dann das Geld einem Drogentherapie-Zentrum spenden oder wie?

lol
Kommentar ansehen
05.04.2011 11:41 Uhr von Aweed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nein man sollte: endlich mal anfangen sich um kontrollierte und versteuerte abgabe stellen zu bemühen
Kommentar ansehen
05.04.2011 18:04 Uhr von Golan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe ich immer noch nicht.

Was sind "versteuerte abgabe stellen"?
Wer soll denn dem Zoll 1,3 Millionen € für illegale Drogen geben? Die einzigen, denen das Zeug so viel wert ist, sind Junkies bzw Dealer.

Wie willst du (bzw, wie soll der Zoll) aus 162 Kilo beschlagnahmten Haschisch 1,3 Millionen Euro machen, ohne das Gesetz zu brechen?
Mir fällt da pauschal nix ein.
Unsere Volksverräter sind zwar alle Verbrecher, aber dass sie mit Hasch dealen um die Staatskasse aufzubessern traue ich nichtmal diesen Idioten zu.

Oder reden wir gerade aneinander vorbei?
Kommentar ansehen
05.04.2011 18:45 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
8€ pro Gramm? Hab ich mich verrechnet, oder soll ein Gramm inzwischen echt 8€ kosten?
Mannmannmann, vor 10 Jahren hat man für diesen Preis entweder echt guten Shit bekommen oder mindestens die doppelte Menge...

@Golan
Aweed meint damit die Legalisierung von Cannabis bzw. dessen berauschenden Nebenprodukten und den Verkauf in staatlich kontrollierten Abgabestellen - Steuern inklusive.
( @Aweed, wenn ich mich irren sollte, bitte korrigieren ;) )

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von HeiligerSchnitter ]
Kommentar ansehen
05.04.2011 19:05 Uhr von Aweed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Heiliger: jap genau das habe ich gemeint :)
Kommentar ansehen
05.04.2011 19:17 Uhr von Golan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Licht geht auf Ich bin zwar kein Experte für exotsches Gezücht, aber soweit ich weiss kann man Hanf relativ leicht in unseren Gefilden hochziehen.

Angenommen Haschisch wird legalisiert:
Die entsprechende Klientel würde sich die Tütchen dann im heimischen Gewächshaus selber füllen (würde ich auch machen, wenn das mit Tabak ginge) und das Zeug wäre somit absolut wertlos.
Unsere Führungselite würde also nichts verdienen, daher wird das wohl nie passieren. Dafür müsste man ein paar uneigennützliche Politiker finden, aber die sind etwa so selten wie gut recherchierte Nachrichten in der Bild.

Okay, zumindest weiss ich jetzt was Aweed meinte ;-)
Kommentar ansehen
06.04.2011 19:29 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Golan: Tabak darf man in Deutschland sogar selbst anbauen ;)
Nur zuviel darf´s nicht sein, da sonst ein gewerblicher Anbau vermutet werden kann. Die genaue Anzahl an Pflanzen, die man haben darf, weiß ich aber nicht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen
Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?