04.04.11 14:36 Uhr
 314
 

Berlusconi will Tunesien Geld zahlen, damit keine Flüchtlinge nach Italien kommen

Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi möchte Tunesien dafür bezahlen, keine Flüchtlinge mehr in sein Land zu lassen.

Seit den politischen Unruhen in den nordafrikanischen Ländern kamen bereits 22.000 Flüchtlinge in Italien an. Berlusconi bot Tunesien nun finanzielle Hilfe bei der Küstenüberwachung und für wirtschaftliche Entwicklungen an.

Insgesamt sind von 300 Millionen Euro die Rede. 70 Millionen davon sollen in den Flüchtlingsstopp investiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Italien, Flüchtling, Silvio Berlusconi, Tunesien
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 15:43 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na super: Gut dass die 3 Inselchen mit ihren paar tausend Einwohnern auch garantiert so viel Geld in die italienische Wirtschaft spülen, und nicht etwa zusätzliches kosten...
Zahlen soll das wahrscheinlich auch noch die EU...

Ich hoffe dass Italien auch weiterhin konsequent auf allen Flüchtlingen und den entstehenden Kosten sitzen bleibt. Das ist schließlich nicht wie bei Malta, die nicht anders können.
Es ist der erklärte Wille der Italiener dass die EU-Aussengrenzen ein paar Kilometer vor der Küste Afrikas anfangen und es sind die Italiener, die die Flüchtlinge danach auf´s Festland bringen, also sollen sie auch mit den Konsequenzen leben wenn sie zu blöd sind auf ihre Grenzen aufzupassen.
Kommentar ansehen
04.04.2011 20:01 Uhr von Registrator
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Aufstand jugendlicher Araber: im Haus der Brüderlichkeit der Caritas Lampedusa

allahu akbar (schön zuhören) - zumeist männliche arme Flüchtlinge? - lol
http://www.youtube.com/...
Wozu die eigene Heimat aufbauen? Schön in der EU verteilen, dahaben wir noch mehr Talente!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?