04.04.11 13:54 Uhr
 1.242
 

Füße auf dem Sitz: Rentner sticht im Zug auf Jugendlichen ein

Ein 69 Jahre alter Mann hat auf einen 18-jährigen Jugendlichen eingestochen. Grund für den Zorn des Rentners war das Verhalten des jungen Mannes. Dieser weigerte sich im Regionalzug seine Füße von den Sitzen zu nehmen.

Der 69-jährige Rentner stach auf den jungen Mann ein und verletzte ihn an der Hand, dem Oberarm und an der Brust.

Der Täter wurde im Ulmer Hauptbahnhof aufgrund einer Zeugenaussage festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Zug, Körperverletzung, Ulm, Sitz
Quelle: www.pz-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 14:16 Uhr von quade34
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
das Imperium: schlägt zurück.
Kommentar ansehen
04.04.2011 14:16 Uhr von Reinhard9
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Blöder alter Sa Auch wenn das Verhalten des "Heranwachsenden" nicht korrekt ist, steht es dem ............... nicht zu, ihn mit einem Messer zu verletzen.
Diese Tat ist unentschuldbar und wird hoffentlich hart bestraft.
(Leider glaube ich aber nicht daran)
Kommentar ansehen
04.04.2011 14:24 Uhr von Götterspötter