04.04.11 11:41 Uhr
 1.152
 

"Galileo" zeigt, was bei einer möglichen Staatspleite Deutschlands passiert

In einem Video hat der Fernsehsender ProSieben den möglichen Ablauf eines Bankrotts des Deutschen Staates simuliert. Der kurze Spielfilm des Magazins "Galileo" soll Deutschland im Jahr 2015 nach der Pleite zeigen.

In der Vergangenheit wurden Staatspleiten oftmals als düstere Untergangsszenarien belächelt. Die aktuelle Finanzkrise lässt solche Szenarien nun auch in der öffentlichen Meinung immer mehr an Boden gewinnen.

Ein möglicher Staatsbankrott würde durch die Regierung wahrscheinlich nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Öffentlichkeit verkündet werden. Wie sich ein tatsächlicher Ablauf darstellen könnte, zeigt der Kurzfilm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Pleite, Bankrott, Kurzfilm, Galileo
Quelle: www.goldreporter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tatjana Gsell: So sieht sie heute aus
"Aerosmith"-Sänger: "Donald Trump ist ein guter Freund von mir"
Pamela Andersons Äußeres irritiert in Cannes: Kaum wieder zu erkennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 12:08 Uhr von alphanova
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Galilei würde sich im Grab rumdrehen, wenn er wüsste, was für ein Müll unter seinem guten Namen gesendet wird.

In der Anfangszeit vor 10 Jahren oder so hatte Galileo noch wirklich interessante Beiträge, aber mittlerweile gehts doch nur noch darum, ob Jumbo die 20 Kilopizza oder die 50 XXL Schnitzel schafft... oder darum ob irgendein Internetvideo ein Fake ist oder nicht.

Ich persönlich geb keinen Pfifferling auf irgendwas, das bei Galileo abgesondert bzw ausgestrahlt wird.
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:38 Uhr von neo1003
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@alphanova: bei "ob Jumbo die 20 Kilopizza oder die 50 XXL Schnitzel schafft..." konnt ich nicht mehr ich lag brüllend vor lachen am boden weil es weinfach nur so wahr ist :D
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:41 Uhr von matza44
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es den Mitarbeitern dieser Sendung nicht verdenken, dass die Qualität der heutigen Ausgabe von Galileo nicht der Rede wert ist. Zu seiner Anfangszeit lief das Magazin nämlich nur im halbstündigen Format, woraus sich ergibt, dass es viel einfacher ist, Tag für Tag angemessenen Inhalt darzubieten.

Da es dem Sender nur um Einschaltquoten geht, wurde die Sendezeit, da das Magazin ganz gut lief, auf über eine Stunde ausgeweitet. Stellt man sich nun die Redaktion vor, die 6 Tage in der Woche diese Sendezeit füllen muss, bleibt als einzige Konsequenz, dass dabei auf Dauer solch irrelevante Beiträge wie XXL-Schnitzel und Fakecheck bei herauskommen.

Solange die Einschaltquoten aber stimmen, kann dem Sender die Qualität der Sendung sch***egal sein. Im deutschen Fernsehen leidet leider ziemlich oft die Qualität unter dieser Last, denn die Fernsehsender bzw. die Konzerne dahinter sind letztlich auch nur Knechte des kapitalistischen Wirtschaftssystems, aber das führt wohl etwas zu weit...
Kommentar ansehen
04.04.2011 14:35 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Galileo :): Die beantwortet Fragen die nie jemand gestellt hat :)
Kommentar ansehen
04.04.2011 16:58 Uhr von shane12627
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@alphanova: Vergiss die Wasserrutschentests nicht.
Kommentar ansehen
05.04.2011 10:53 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Galileo" zeigt: Reicht schon ´gallileo zeigt´. Kann nur grosser Mist sein.
Denn nix was gallileo zeigt ist auch nur im entferntesten interessant.
Pseudo-Wissenschaft, mehr nicht.
einfach umschalten
Kommentar ansehen
10.04.2011 19:44 Uhr von Alero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe Galileo früher auch mal gern geschaut. War ja die Konkurrenz zu Welt der Wunder. Da gab es großen Zoff damals. Aber mittlerweile kann man das wirklich kaum noch anschalten. Ist halt nur noch Müll jeden Tag. Wie schon gesagt. Was sollen sie auch jeden Tag in so eine Sendung packen. Käme die nur am WE, wäre die bestimmt auch wieder interessant.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer
Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?