04.04.11 11:14 Uhr
 4.354
 

Geoengineering: Wissenschaftler wollen weniger Sonnenlicht zur Erde durchlassen

Um den Klimawandel aufzuhalten, sind Wissenschaftler zu der Idee gekommen, mit Aerosolen die Atmosphäre anzureichern, um weniger Sonnenlicht zur Erde durchzulassen. Über die Umsetzung und mögliche Risiken berieten dazu am Wochenende Experten bei einem dreitägigen Treffen.

Im englischen Chicheley Hall trafen sich Forscher aus unterschiedlichen Fachbereichen, wie der kenianische Geowissenschaftler Richard Odingo. Dieser sieht einen Reiz darin, "mit der Atmosphäre zu experimentieren und buchstäblich Gott spielen können". Gleichzeitig warnt er aber auch vor den Folgen.

Diskutiert wurden Techniken des Geoengineering. Dieses soll eine Art Plan B darstellen, falls die gesteckten Klimaziele mittels CO2-Reduzierung keine Wirkung zeigen. Experten warnen dabei vor einen Dammbruch bei den Experimenten und vor einer militärischen Nutzung einzelner Staaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Wissenschaftler, Sonnenlicht, Geoengineering
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 11:22 Uhr von Exilant33
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
na wer errinnert sich an "second renaissance "
die haben doch nen arsch offen oO
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:03 Uhr von DeepForcer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
lol: so ein quatsch. was soll der spass den kosten? und wenn sowas wirklich gemacht werden sollte, dann werden sie sich wohl auf klagen der photovoltaikanlagenbetreiber einstellen müssen....
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:20 Uhr von K.T.M.
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Geoengineering: Sowas können die gerne auf anderen Himmelskörpern versuchen. Aber bitte nicht dort wo wir alle wohnen. Wenns schief geht, gehts richtig schief.
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:28 Uhr von spl4t
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
wie wäre es, wenn ihr einfach mal in den Himmel schaut, die sprühen doch schon längst den Mist in die Atmosphäre.....

Tja, Guten Morgen.....
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:35 Uhr von suppenteller
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Energie nutzen statt blockieren! Auf der einen Seite beklagt sich die Menschheit, daß die benötigte Energie nicht zur Verfügung steht, auf der anderen Seite macht man sich Sorgen um den Treibhauseffekt weil uns die Sonne zuviel Energie liefert.
Ich sage: Pflastert die Wüsten voll mit Solarkraftwerken und leitet den Strom per HGÜ um die ganze Welt. Denn jede Kilowattstunde Energie von der Sonne, die nicht den Planeten aufheizt sondern in nutzbare Energie umgewandelt wird, hift, beide oben genannten Probleme zu lösen.
... Wenn nur Egoismus, Stolz und Machtgehabe der Menschheit nicht wäre. Bei der aktuellen politischen Konstellation weltweit wird das natürlich nichts. schade!
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:47 Uhr von zuschauer263
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
geistiger durchfall: was soll das?!...

haben wir grad nicht erlebt was passiert wenn der mensch mit sachen spielt die er nicht kontrollieren kann?!

ich hasse wenn wissenschaftler gott spielen wollen!
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:55 Uhr von Morf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@suppenteller: Auch Strom wird am Ende zu Wärme... Also verhindert die ausgiebige Produktion von Solarstrom keine Erwärmung.

Außer man hat irgendwann so viele Solarkraftwerke, dass ein beträchtlicher Teile der eingestrahlten Sonnenenergie an günstigen Stellen z.B. als Licht wieder von der Erde abgestrahlt werden könnte. Aber dann kann man die Wüste auch gleich verspiegeln und den Ozean sowieso, der absorbiert zu gut.

Und überhaupt redet hier keiner von deutlichen Anteilen. Weniger als 1% Verringerung (Strahlungsleistung außerhalb der Atmosphäre) wird gebraucht, dass merkt kein Mensch.
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:55 Uhr von killerkalle
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
AHA ES IST OFFIZIELL !!! Meine mühseligen Versuche den Menschen zu erklären das CHEMTRAILS (das ist nichts als aluminiusalze barium strontium und andere sachen) KEINE Verschwörung sind ...und jetzt 3 Jahre später ...naja das is auf jeden Gift für Menschen

In den USA wird das schon ewig gemacht deshalb ist der Himmel hier auch andauernd so trüb

WER GLAUBT DIE FANGEN JETZT ERST AN IRRT SICH GEWALTIG
Kommentar ansehen
04.04.2011 13:09 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wer rettet uns eigentlich: vor diesen grenzenlosen IDIOTEN???
Kommentar ansehen
04.04.2011 13:09 Uhr von str8fromthaNebula
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
auch chemtrails genannt? chemtrails aus dem grund weil kein zivilbürger genau weiß was dort drin steckt ?
und vorallem das zu benutzen is nix neues ,es wird höchstens darüber beraten wie weit sie uns da drüber aufklären..
geoengineering wird in deutschland seit über 30 jahren betrieben hier mal ein link zu einem teil einer planetopia doku,denkt nicht das soetwas verschwörung is..es weiß nur keiner was genau abgeht

http://www.youtube.com/...

das thema mit den sonnenstrahlen wird auch schon seit jahren behandelt,ihr müsst das einfach nur mal googlen und dann ergibt das wort chemtrails auch einen ganz anderen sinn..
es geht einfach da drum das niemand weiß ob sie wegen wolken oder der sonne sprühen oder wegen insekten oder was auch immer..
und nun kommen sie langsam damit ans tageslicht das es eben doch nich nur normale kondenzstreifen sind
Kommentar ansehen
04.04.2011 13:15 Uhr von killerkalle
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@str8fromthaNebula: RICHTIG nur das diese Chemtrails mit Verhinderung der Sonneneinstrahlung gar nichts zu tunt haben sondern sie dienen der ..

Wettermanipulation
Radarabschirmung
Barium das eingeatmet wird macht Menschen auf dem Radar sichtbar ;) --(Total Recall)
Aluminium-> hauptursache für altsheimer da gibts auch krasse studien in dem zusammenhang


NICHT ZULETZT HAT MONSANTO ALS EINZIGE EIN PATENT AUF SAATGUT DAS GENAU GEGEN DIESE ALUMINIUMPARTIKEL GESCHÜTZT IST

usw....egal bald
Kommentar ansehen
04.04.2011 13:16 Uhr von MC_Kay
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Geht auch einfacher und schneller: Die Menschheit wendet die erfolgreichste aller Technologien an, die er erschaffen hat.
--
Die Atombombe
--

Ein paar davon zünden und wir haben einen nuklearen Winter.

Vorteile:
- Geht schnell umzusetzen
- Atomares Abrüsten wird gefördert
- Abkühlung der Erde
- etc.

Nachteile
- Winter kann zulange gehen... aber egal einfach warm anziehen
- Verstrahlung ... sind wir doch eh schon durch Tschernobyl und Japan
- ...

</ironie>
Kommentar ansehen
04.04.2011 13:22 Uhr von Dodge93
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lösung: "Wir nehmen einfach die Erde... und schieben es woanders hin!"
Kommentar ansehen
04.04.2011 14:08 Uhr von Trekki1990
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geht alles ´n Bach runner, nur das es kein Bach is, sondern ne reißender Fluss...
Kommentar ansehen
04.04.2011 15:58 Uhr von alexanderr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aha. also zum Vergleich: den Himmel verdunkeln oder so?
gerade vorhin erst hab ich darüber nachgedacht, wie wenig die Menschen den Himmel und die Natur wertschätzen. Wenn der Himmel dunkel wird, dann wird die Menschheit denken :
"Oh, was haben wir getan?" und man möchte es wiederherstellen, was aber unmöglich ist und so weiter.
Und nun lese ich eine solche News. Tolle Idee...
Kommentar ansehen
04.04.2011 16:03 Uhr von Kappii
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@killerkalle: nimm lieber deinen Aluminiumhut ab, scheint dir nicht gut zu bekommen.
Kommentar ansehen
04.04.2011 16:30 Uhr von shadow#
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Morf: "Auch Strom wird am Ende zu Wärme... Also verhindert die ausgiebige Produktion von Solarstrom keine Erwärmung."

Nur wenn du deinen Stromverbrauch erhöhst, um auch in Zukunft die Strom- und Wärmeerzeugung durch konventionelle Kraftwerke zu rechtfertigen.
Die würde sonst ja wegfallen.


@killerkalle
Bau dir nen Cloudbuster und halt die Klappe.
"Chemtrails"... Ihr spinnt doch alle komplett!
Kommentar ansehen
04.04.2011 18:00 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Thema "Chemtrails": Mein Freund ist seit 15 Jahren Pilot bei der Lufthansa und er sagt, dass ein Strahltriebwerk eines Jets einen ca. 1-3 Kilometer langen "Schweif" hinterlässt, der sich aber innerhalb von 10 - 15 Minuten selbst auflöst. Alles am Heck eines Flugzeuges herauskommt und länger als 15 Minuten am Himmel bleibt oder sich weiter ausbreitet hat NICHTS mit rechten Dingen zu tun.

Der Mann weiß definitiv wovon er spricht.
Kommentar ansehen
04.04.2011 18:59 Uhr von shadow#
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: Wenn er Meteorologe geworden wäre anstatt Pilot, wüsste er wenigstens wovon er redet und dass es keine garantierte Auflösung von Kondensstreifen gibt...
Tut er so aber entweder auch so nicht, oder du hast aufgehört zuzuhören als es um dreistrahlige Flugzeuge und die Triebwerkskonfiguration der MD80 Reihe ging.

Aber im Ernst - dein Bekannter weiss natürlich von den von der Regierung installierten Sprühanlagen an den Flugzeugen - er darf dir nur nichts darüber erzählen!



Durch geheime Sprühvorrichtungen verbreitete Konzentrationen an Barium, Aluminium und Absurdium die bisher nachgewiesen wurden: Null...
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:02 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mr. Burns will die Sonne verdunkeln!

scnr
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:07 Uhr von JG-SN
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, wenn ich mir die Kondenzstreifen so angucke... einmal komplett über´n Himmel gezogen.. guckt man 20 Minuten später hin, ist das Ding 10 - 30x so breit.
Vor ein paar Jahren haben sich die Streifen noch in Luft aufgelöst.

ein Schelm, wer böses denkt.

Gruß
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:12 Uhr von orz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...globale verdunkelung da gibts ne gute doku drüber ...passiert jeden tag ..durch feinstaub,ruspartikel,flugzeuge usw. ..es kommt schon 20%weniger sonnenlicht auf der erdoberfläche an als vor 30 jahren ..(deswegen hungersnöte und dürren ..da weniger wasser in den ozeanen verdunstet und weniger regen niedergeht und weil pflanen sonnenenergie brauchen um gesund zu wachsen:-) ) des problem is das ozonloch was ja nur die schädlichen strahlen abhält..das is bald ganz im arsch :-(
also ich würde denen empfehlen erst nachzudenken und dann zu handeln ..bitte !!! orz
Kommentar ansehen
04.04.2011 19:55 Uhr von Getschi2.0
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Separis: " und vorher jeden Verschwörungstheoretiker tituliert hat, der darauf hinwies, dass das seid einigen Jahren bereits überen Köpfen praktiziert wird, hat hier seine Glaubwürdigkeit verspielt."
^^ Ach so. Weil das jetzt manche Wissenschaftler vorschlagen (was nicht mal neu ist, hab dazu auch schon mal ne News verfasst), ist das die Bestätigung, dass das schon lange gemacht wird? Oder wie verliert man hier sonst seine Glaubwürdigkeit?

Dann schlage ich vor, dass wir eine Mondlandung fälschen. Zack! Siehste: Armstrong war nicht am Mond. Habs grad bewiesen.
Kommentar ansehen
04.04.2011 21:24 Uhr von ForumChiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist: keine neuigkeit..man hat es seit längerem gehört das sich was verändert..durch geoingeniering, etc..und wenn es zu spät ist, erst dann denken die Menschen nach...war schon immer so..was wir verändern müssen ist unsere Denkweiße..
Kommentar ansehen
04.04.2011 22:22 Uhr von raterZ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wir sind in einer eiszeit! warum soll diese nicht mal beendet werden??

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?