04.04.11 10:50 Uhr
 7.460
 

GB: Ausbildungsleiter machen in einer Anzeige 15 Fehler bei 52 Wörtern

Eine Anzeige, die Schüler über die Benutzung des Schulpasses im Bus aufklären sollte, enthielt 15 grammatikalische Fehler bei gerade 52 Wörtern.

Ein Bewohner der Stadt Ipswich in Suffolk, Großbritannien, ist auf diese Anzeige zufällig aufmerksam geworden und hat die Fehler aufgelistet. Es ging unter anderem um die falsche Verwendung von Artikeln, sowie den Falschgebrauch von Großbuchstaben.

Die Bezirksverwaltung weist die Schuld von sich: Die Anzeige sei von dem Busunternehmen zusammengestellt worden, ohne dass deren Inhalt zuvor mit der Verwaltung abgesprochen worden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Fehler, Bus, Anzeige
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 10:59 Uhr von ollolo
 
+10 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2011 11:28 Uhr von Horndreher
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Start? Ein Bewohner der Start Ipswich in Suffolk

sollte es nicht Stadt heißen?
Kommentar ansehen
04.04.2011 11:31 Uhr von Seridur
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
bei den briten: wundert mich gar nichts mehr
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:10 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
ist hier bei SN exakt dasselbe...

aber das stört ja nur die wenigsten... angeblich kommt es ja nur auf den inhalt an... und wenn man korrigieren möchte, kriegt man meistens noch einen drauf
Kommentar ansehen
04.04.2011 12:39 Uhr von Perisecor
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@ Seridur: Wie die News hier zeigt, haben nicht nur die Briten Defizite.
Kommentar ansehen
04.04.2011 13:47 Uhr von Leeson
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Im Titel wird ein Ausbildungsleiter beschuldigt und in der News wird dieser überhaupt nicht erwähnt.
Schlimmer noch, in der News wird das Busunternehmen beschuldigt!

Was ist nun richtig?
Sollte eine News nicht mehr oder weniger aufklären und nicht nochmehr Rätsel aufgeben?
Kommentar ansehen
08.04.2011 08:52 Uhr von 22century
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
moment mal ich hatte z.B. vor ein paar Jahren in der IT Branche einen Vorgesetzten, dem musste ich erstmal erklären wie man richtig telefoniert.
Dass man seinen Namen nennt,
den gegenüber mit Namen anspricht,
den Grund für den Anruf nennt,
für eine Besprechung ORT, Zeit und Tag nennt......
Das ist KEIN Witz!!!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Bushido ist kein King
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?