04.04.11 09:24 Uhr
 1.558
 

Flug AF447: Zwei Jahre nach dem Absturz wurde das Wrack im Atlantik gefunden

Am 1. Juni 2009 startete eine A330 der AirFrance von Rio de Janeiro nach Paris. Doch in der Nacht stürzte die Maschine weit vor der brasilianischen Küste wegen offenbar ausgefallener Geschwindigkeitsmesser sowie anderen defekten Geräten ab. 228 Menschen kamen dabei ums Leben.

Bis auf ein paar Einzelteile wurde von dem Flugzeug nichts gefunden. Mehrere Suchaktionen blieben erfolglos, da das Meer an der Absturzstelle sehr tief ist. Die genauen Umstände des Absturzes konnten daher bis heute nicht geklärt werden, was für die Angehörigen eine zusätzliche Belastung ist.

In einer vierten Suchaktion konnte man nun endlich mit Tauchrobotern das Flugzeugwrack auffinden. Ein Airbus-Sprecher betonte, dass man nun hoffe, die beiden Black Boxes zu bergen und auslesen zu können. Denn nur diese Aufzeichnungsgeräte können helfen, die Ursache zu ergründen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund, Absturz, Flug, Wrack, Atlantik
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt
Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?