03.04.11 18:55 Uhr
 325
 

12,7 Millionen Euro für Leih-Fahrräder an den Haltestellen

Die Bundesregierung investiert kräftig in neue Möglichkeiten, den Verkehr zu entlasten. Mit dem Programm "Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme" sollen Leih-Fahrräder an Haltestellen neuer Teil des öffentlichen Nahverkehrs werden.

Insgesamt stellt der Bund rund 12,7 Millionen Euro für das Projekt zur Verfügung. Zusätzlich sollen auch Kombi-Tickets für die Verbraucher geschaffen werden.

Mit den Leihrädern soll auch der Berufsverkehr entlastet werden. "Die Mitnahme des Drahtesels in überfüllten U- und S-Bahnen entfällt, ebenso der Fußmarsch von der Haltestelle bis zum Ziel. Für die letzten Kilometer des Weges stehen Leihfahrräder bereit", sagte Bundesverkehrsminister Ramsauer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Regierung, Verkehr, Fahrrad
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2011 23:52 Uhr von Alero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Absoluter Schwachsinn Erstens mal werden die geklaut. Zum zweiten fliegen die am Ziel in irgend eine Ecke. Die meisten werden die Zielhaltestelle nie sehen. Des weiteren stelle ich mir gerade die Frage, wer die warten soll. Oder die fehlenden suchen und so weiter...... 12,7 Millionen kann man auch sinnvoller einsetzen. oder einfacher verbrennen. was sagt uns das ganze? Unserer Regierung fällt absolut nichts mehr ein. Aber auch gar nichts!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?