03.04.11 18:27 Uhr
 1.691
 

USA: Silbermünzen werden knapp

Die Amerikaner kaufen so viele Silber Eagle aus Angst vor der Inflation und Geldentwertung, dass die amerikanische Münzprägestätte wohl nicht mehr mit der Produktion nachkommt.

Vor dem US Kongress gibts jetzt sogar eine Anhörung dazu, die ein US-Abgeordneter angestoßen hat, da die US-Prägestätte gesetzlich verpflichtet sei, jedem Amerikaner soviel Gold und Silber zu verkaufen wie er haben möchte.

In einigen Bundesstaaten werden wohl auch schon Vorkehrungen für das Einführen einer Ersatzwährung getroffen, falls der Dollar total zusammen bricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS