03.04.11 16:57 Uhr
 129
 

Illingen: Omnibus kracht in Hauswand

Am vergangenen Samstag ist ein Omnibus in Illingen in eine Hauswand gekracht. Der Busfahrer wurde schwer verletzt, ein 17-jähriger Passagier leicht.

Glück allerdings hatten die Bewohner des Wohnhauses: Die beiden Bewohner im Alter von 63 und 71 Jahren hielten sich während des Unfalls in einem anderen Bereich des Wohnhauses auf, sodass sie mit dem Schrecken davon kamen.

Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk sicherten das Haus vor dem Einsturz, indem sie es stützten. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, sei bisher noch unklar. Der Bus ist aus einer Kurve geradeaus in den Eingangsbereich des Hauses gefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManuelB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Feuerwehr, THW, Hauswand, Omnibus
Quelle: www.mynucleus.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2011 16:57 Uhr von ManuelB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück haben sich die Hausbewohner nicht verletzt. Schließlich konnten sie am wenigsten dafür. Alles Gute aber dennoch dem Busfahrer sowie dem Passagier.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?