03.04.11 16:57 Uhr
 134
 

Illingen: Omnibus kracht in Hauswand

Am vergangenen Samstag ist ein Omnibus in Illingen in eine Hauswand gekracht. Der Busfahrer wurde schwer verletzt, ein 17-jähriger Passagier leicht.

Glück allerdings hatten die Bewohner des Wohnhauses: Die beiden Bewohner im Alter von 63 und 71 Jahren hielten sich während des Unfalls in einem anderen Bereich des Wohnhauses auf, sodass sie mit dem Schrecken davon kamen.

Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk sicherten das Haus vor dem Einsturz, indem sie es stützten. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, sei bisher noch unklar. Der Bus ist aus einer Kurve geradeaus in den Eingangsbereich des Hauses gefahren.


WebReporter: ManuelB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Feuerwehr, THW, Hauswand, Omnibus
Quelle: www.mynucleus.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2011 16:57 Uhr von ManuelB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück haben sich die Hausbewohner nicht verletzt. Schließlich konnten sie am wenigsten dafür. Alles Gute aber dennoch dem Busfahrer sowie dem Passagier.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?