03.04.11 10:31 Uhr
 242
 

Libyen: NATO tötet unabsichtlich 13 Revolutionäre

Bei Angriffen der NATO, die libysche Rebellen bei der Besatzung der Stadt Brega unterstützen sollten, kam es zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall.

Dabei bombardierte die NATO einen Rebellenzug und tötete dabei 13 Menschen. Dies wurde aus Rebellenkreisen berichtet.

Jedoch sollen die Rebellen nach eigenen Angaben mit Leuchtmunition in die Luft geschossen haben. Dieses "Freudenfeuer" wurde von NATO-Piloten vermutlich als Beschuss interpretiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Krieg, Libyen, NATO, Luftangriff
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?